Ins TCP/IP-Netz mit dem 68k-Mac? Ohne

07/06/2015 - 15:01 von usenet | Report spam
Hallo,

wer den 68k-Mac ins Netz der Netze hieven will, aber keinen
Erweiterungssteckplatz für eine Steckkarte (frei) hat, der kann zur
MacIP-Lösung greifen:

• Transport der IP-Pakete über LocalTalk
• Jeder Mac ab 512k kann damit TCP/IP (über LocalTalk)
• Kein Steckplatz nötig
• Nachteil: max. 22 KB/s
• aber deutlich schneller als PPP über den Modemport
• ein Geràt kann viele LocalTalk-Macs ins Internet hieven

Man braucht dafür ein Geràt, das die IP-Pakete aus den DDP-Paketen ein-
und auspackt - etwa ein Cisco 1003, das wohl kleinste und sparsamste
Geràt dafür. Keine 5W Stromverbrauch, lüfterlos, stabiles Gehàuse,
zuverlàssig.

Warum die ganze Werbung? Auf eBay gibt es grad wieder 6 Stk, vom
Hàndler, für 11,99 €. Nein, ich bin nicht verwandt oder verknüpft, ich
will nur ein paar mehr 68k-Macs im Netz sehen :-)

Einkaufsliste:
1) Cisco 1003: <http://search.ebay.de/281511125018>
2) PCMCIA-Speicherkarte mit 2 MB für IOS 11.2.5
3) Ordentliches 5 V-5 Watt-Netzteil

Cisco 1003 kaufen, Netzteil anschließen, PCMCIA-Speicherkarte rein, 10
Zeilen Konfiguration, LocalTalk-Ethernet-Adapter ranklemmen, und das
ganze an den eigenen Internet-Router anschließen, fertig.

+--+
| |
| Internet-Router |
| |
+--+
|
+|-+
| Ethernet- |
| Switch |
+||+
| |
| |
+-|-+ +-|-+
| Cisco 1003 | | LocalTalk- |
| MacIP-Gate | | Eth.-Bridge |
++ +|--+
|
|
| +-+
...|+--+|
|| ||
|| 68k- ||
|| Mac ||
|| ||
|+--+|
| +-+ |
| |
| |
+-+

Der 68k-Mac mit MacTCP packt die IP-Pakete in DDP-LocalTalk ein, schickt
sie zur LocalTalk-Ethernet-Bridge, die sie nach Ethernet wandelt. Der
Cisco puhlt die IP-Pakete aus DDP raus und schickt sie zum Zielnetz,
d.h. ins LAN oder ins Internet. Und vice versa.

Der Gesamtaufbau braucht einen Sonntagnachmittag, wenn man das noch nie
gemacht hat, aber hinterher ist der ganze 68k-Zoo im Netz!

Siehe auch:
<http://www.knubbelmac.de/themen/net...y.html>

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 poc
08/06/2015 - 07:20 | Warnen spam
In article <1m5nibc.1ob4pcu5zctbsN%,
(Goetz Hoffart) wrote:

wer den 68k-Mac ins Netz der Netze hieven will, aber keinen
Erweiterungssteckplatz fà¼r eine Steckkarte (frei) hat, der kann zur
MacIP-Lösung greifen:



Funktioniert hier seit einigen Jahren mit einem "etwas" größeren Modell
(weil der Router noch andere Sachen macht) stressfrei.

Wer kein eBay hat oder mag oder die Geràte verpasst hat, darf sich gern
per Mail an mich wenden, ich habe noch einige Geràte der 1600er Serie
übrig und konfiguriere die auch gern vor.

- Nachteil: max. 22 KB/s



Macht sich z. B. bei Newswatcher nicht bemerkbar, da gibt es andere
Hemmschuhe. :-)

Cisco 1003 kaufen, Netzteil anschließen, PCMCIA-Speicherkarte rein, 10
Zeilen Konfiguration, LocalTalk-Ethernet-Adapter ranklemmen, und das
ganze an den eigenen Internet-Router anschließen, fertig.



So die Theorie. In der Praxis benötigt man allerdings eine Firmware, die
AppleTalk unterstützt. Firmwaredownloads gibt es *von Cisco* ohne
Registration und Vertrag nicht, auch nicht àltere. Wohl kann man sich auf
deren Supportsite aber durchklicken, welche Version und Features man
benötigt um am Ende den Namen der Firmwaredatei pràsentiert zu bekommen.

:wq! PoC

Ähnliche fragen