Forums Neueste Beiträge
 

instabilen cifs Share einbinden

05/05/2013 - 23:15 von John Pohl | Report spam
Hallo Group.

Ich stecke gerade etwas fest. Hintergrund ist ein Windows- Share dessen
Inhalt zur Webanzeige verarbeitet wird. Un-/ Mounten und Verarbeitung
ist OK.

Problem ist dass der Share nicht stàndig on ist und ich nach der
derzeitigen Testphase keinen Einfluss mehr darauf habe ob er zum
Mountzeitpunkt an oder aus ist oder wàhrend er gemounted ist
ausgeschaltet wird.

Ob er gerade gemounted ist sehe ich an "mount". OK.
Ob er zum Mountzeitpunkt aus ist sehe ich an der mount- Fehlermeldung
und kann das mounten zB alle 5 min wiederholen. OK.

Nun habe ich simuliert dass der Share ausfaellt waehrend er gemounted
ist und OpenSuSE haengt bei Zugriff auf das (gemountete aber nicht
verfügbare) Mount- Ziel, ich kann mich zwar auf einem zweiten Terminal
einloggen und mit einem "umount -fl mountziel" die hàngenden Prozesse
weiterlaufen lassen (mit "umount -f mountziel" bekomme ich ein busy,
logisch irgendwie).
Alles was mir einfiel woran ich testen kann ob der gemountete Share
verfügbar ist führte zum "hàngen".
Wie ich den Mountpoint automatisch unmounte sobald der share nicht mehr
verfügbar ist ist mir derweil eine Blackbox.

Ich habe bei der Websuche die Begriffe automount bzw. autofs
aufgeschnappt, soll ich mich darein vertiefen?

System: OpenSuSE 12.2

Dankbar für Tips,
Gruss, John

<) .--. /"\ ASCII RIBBON CAMPAIGN
)#=+ ' \ / AGAINST HTML IN E-MAIL AND NEWS
/## | .+. x
,/###,|,,,,,,|,,,, / \ .--...-..--..-.-.-..-
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Hohmann
05/05/2013 - 23:42 | Warnen spam
Am 05.05.2013 23:15, schrieb John Pohl:

Alles was mir einfiel woran ich testen kann ob der gemountete Share
verfügbar ist führte zum "hàngen".



Ich hatte das gleiche Problem zu lösen. In diesem Fall war es ein PC im
Lager, der mir eine Paketversanddatei hinlegt und auch eher nach
Belieben ausgeschaltet wird und mir das gerne mal abwürgt.

Ich habs so gelöst, dass in einer Endlosschleife mit "sleep 15" der
Rechner konventionell angepingt wird (ping -qnc 1 -W 1 $IP > /dev/null).

1) War ich vorher nicht verbunden (PC kommt also hoch) wird nach 60
Sekunden Wartezeit (bis die Freigabe auf dem alten PC erfolgt ist) die
Ressource gemountet.

2) War ich vorher eingeloggt und der PC ist weg, wird der umount ausgeführt.

Wichtig ist, dass der "ping" ausgeführt wird, ehe irgendwas auf dem
share von Dir gemacht wird (sonst hàngt das, wie Du festgestellt hast).

Bernd

Ähnliche fragen