Forums Neueste Beiträge
 

Installation auf groessere Festplatte uebertragen?

14/09/2015 - 10:33 von Markus R. Kessler | Report spam
Hallo zusammen!

Ich habe gerade (wieder einmal) ein Notebook mit open suse (hier: 13.2)
installiert und der Rechner làuft jetzt genau so, wie er soll.

Daher würde ich gerne die gesamte Installation, samt aller installierter
Pakete und eigener Einstellungen auf weitere Maschinen übertragen.

Bei Mandriva Linux war das immer problemlos möglich über die Schritte:

- Quell-Rechner von Rettungsscheibe hochfahren
- Datenpartition einhàngen und davon ein archiv.tgz anlegen

und auf dem Ziel-Rechner:

- Minimal-System installieren, also Partitionen und MBR
- Mounten und archiv.tgz rückspielen
- mit tune2fs die UUID der neuen /dev/sda1 auf alten Wert in Grub setzen
- UUID der Swap-Partition in /etc/fstab auf aktuellen Wert setzen

Das hat immer problemlos funktioniert, aber bei open suse führt das dazu,
dass das Dateisystem mit Schreibschutz eingehàngt wird, und selbst ein
Neueinhàngen mit explizitem RW bringt nur einmaligen Erfolg bis zum
nàchsten Neustart.

Dann fàllt mir auf, dass die Netzwerkschnittstellen nicht verfügbar sind,
da es bei suse ja keine eth0 und wlan0 mehr gibt, sondern diese
mittlerweile kryptische Bezeichnungen haben, die auf jedem Rechner anders
ausfallen.

Am liebsten wàre mir nun, wenn das doch irgendwie gehen würde, und ich
nicht jede einzelne neue Maschine von Null an neu aufsetzen müsste.

Hat jemand sowas schonmal gemacht?

Danke und Gruss,

Markus

Please reply to group only.
For private email please use http://www.dipl-ing-kessler.de/email.htm
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Flamme
14/09/2015 - 10:43 | Warnen spam
Markus R. Kessler [14.09.2015 10:33]:
Hallo zusammen!

Ich habe gerade (wieder einmal) ein Notebook mit open suse (hier: 13.2)
installiert und der Rechner làuft jetzt genau so, wie er soll.

Daher würde ich gerne die gesamte Installation, samt aller installierter
Pakete und eigener Einstellungen auf weitere Maschinen übertragen.



Hinweise auf ReaR und Clonezilla habe ich ja nebenan in a.o.l.s schon
gegeben.

Dann fàllt mir auf, dass die Netzwerkschnittstellen nicht verfügbar sind,
da es bei suse ja keine eth0 und wlan0 mehr gibt, sondern diese
mittlerweile kryptische Bezeichnungen haben, die auf jedem Rechner anders
ausfallen.



Man kann eine Datei /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules anlegen,
deren Inhalt ungefàhr so aussehen kann (1 Zeile):

SUBSYSTEM=="net", ACTION=="add", DRIVERS=="?*",
ATTR{address}=="90:1b:0e:36:93:7e", ATTR{type}=="1", KERNEL=="eth*",
NAME="eth0"

Du musst dann nur die MAC-Adresse an den jeweiligen Host anpassen.

Am liebsten wàre mir nun, wenn das doch irgendwie gehen würde, und ich
nicht jede einzelne neue Maschine von Null an neu aufsetzen müsste.

Hat jemand sowas schonmal gemacht?



FAI fàllt mir dazu noch ein :) <http://fai-project.org/>

Danke und Gruss,

Markus




Gruß
Werner

Ähnliche fragen