Installation opensuse 10.2

29/10/2007 - 16:39 von Sven Maehl | Report spam
Hallo,

versuche diese OS auf mein Notebook zu installieren.
Hardware > Intelchipsatz, SIS Grafikchip, 256 RAM, 15 Gb Festplatte.
Festplatte unterteilt in zwei Bereiche, Win XP NTFS, sowie ein
unpartionierter Bereich der Festplatte, ca 7 GB.
Notebook startet von der CD, Installation wird gestartet. Dann erscheint
ein Hinweisfenster, YAST kann nicht gestartet werden, zu wenig Speicher.
Klick man auf weiter, erscheint wieder ein Hinweisfenster wo man den
Ort der Swap Partionion angeben muß.
Ich habe keine Ahnung, was ich dort anstellen muß.
Wer kann mir dabei unter die Arme greifen?

Vielen Dank im Voraus.


MfG Sven Maehl
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
29/10/2007 - 17:43 | Warnen spam
Sven Maehl schrieb:

versuche diese OS auf mein Notebook zu installieren.
Hardware > Intelchipsatz, SIS Grafikchip, 256 RAM, 15 Gb Festplatte.
Festplatte unterteilt in zwei Bereiche, Win XP NTFS, sowie ein
unpartionierter Bereich der Festplatte, ca 7 GB.
Notebook startet von der CD, Installation wird gestartet. Dann erscheint
ein Hinweisfenster, YAST kann nicht gestartet werden, zu wenig Speicher.
Klick man auf weiter, erscheint wieder ein Hinweisfenster wo man den
Ort der Swap Partionion angeben muß.
Ich habe keine Ahnung, was ich dort anstellen muß.
Wer kann mir dabei unter die Arme greifen?



Hallo,

aktuell ist OpenSUSE-10.3, eigentlich sollten 256MB Arbeitsspeicher für
eine Installation ausreichen, vermutlich verwendet die Grafikkarte einen
Teil des Arbeitsspeichers (shared Memory) der für für das System dann fehlt.

Das Anlegen einer swap-Partition kann man über ein
Partitionierungsprogramm erledigen indem man den freien 7GB Bereich
bearbeitet und diesen z.B. in eine Swappartion von 512 MB und ein oder
mehrere Partitionen für Linux aufteilt. Vorzugsweise verwendet man dazu
Linuxprogramme z.B. eine Live-CD wie Knoppix, system-rescue-cd oder gparted.

Vermutlich kann man wàhrend der Installation von openSUSE in eine
Textkonsole wechseln (mal die Tasten Strg-Alt-F1 bis Strg-Alt-Fx
durchprobieren, mit Alt-F7 kommt man da wieder zurück in den
Grafikmodus)) und von dort aus eine Swappartition anlegen.
Geeignete Befehle dafür sind z.B. fdisk, mkswap und swapon. Zuvor sollte
man sich in einem Linuxhandbuch oder im WWW die Doku dazu durchlesen.

Allgemein:
http://www.google.de/search?q=Linux+Partitionieren
http://de.opensuse.org/Installation
http://de.opensuse.org/SDB:Partitionieren_f%C3%BCr_SuSE_Linux
http://www.novell.com/de-de/documen...tartup.pdf

Linuxhandbuch:
http://www.linux-ag.de/linux/LHB/

Live-CDs und Anleitungen:
http://www.knoppix.org/
http://gparted.sourceforge.net/livecd.php
http://www.sysresccd.org/Main_Page
http://www.sysresccd.org/Quick-start-guide_EN
http://partedmagic.com/

http://lifehacker.com/software/geek...292972.php
http://distrowatch.com/weekly.php?issue 070806#feature

Info zu den Befehlen:
http://www.linuxcommand.org/man_pages/fdisk8.html
http://www.linuxcommand.org/man_pages/mkswap8.html
http://www.linuxcommand.org/man_pages/swapon8.html

http://man.linuxquestions.org/?quer...amp;type=2
http://man.linuxquestions.org/?quer...amp;type=2
http://man.linuxquestions.org/?quer...amp;type=2


Bernd Mayer

Ähnliche fragen