Installation per *.inf durch ONU

12/04/2012 - 20:42 von Frank Hammerschmidt | Report spam
Guten Abend,
ONU soll einen Sack voll Dateien an einen Platz "installieren", auf den
er Schreibrechte hat. Diese Installation soll per *.inf erfolgen. Deren
Aufbau ist simpel: Version-Section, DefaultInstall-Section,
SourceDiskNames-Section, SourceDisksFiles-Section,
DestinationDirs-Section, Files-Section, Strings-Section

Die "Installation" als Administrator funktioniert sowohl unter XP als
auch unter W7. Als (Normal-)Benutzer werden unter XP die Kopierarbeiten
auch ausgeführt, zum Abschluss erscheint jedoch eine Fehlermeldung, ohne
dass ein Fehler benannt würde. Win7 làsst diese Installationsmethode für
Benutzer gar nicht erst zu.

Mir ist einerseits klar, dass sich eine simple Batchdatei für die
gegebene Aufgabe besser eignet, andererseits muss ich die Aufgabe in der
dargestellten Form lösen.

Fußaufstampfen hilft nicht; gibt es zielführende Ideen?

Danke!
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulf K.a.dner
12/04/2012 - 22:29 | Warnen spam
Am 12.04.2012 20:42, schrieb Frank Hammerschmidt:

ONU soll einen Sack voll Dateien an einen Platz "installieren", auf den
er Schreibrechte hat. Diese Installation soll per *.inf erfolgen.



Das waàre für meine betreuten PC-Legasteniker schon zu kompliziert da
Probleme entstehen könne wie von Dir geschildert.

Ich verpacke solche Dateinen für gewöhlich in einem Installer.

Dafür reicht eigentlich gereits der aus der mit Visual-Studio kommt.
Alternative gibts auch freie Installer.

Nutzer führt Installer aus, Installer installert bzw. kopiert in dem
Fall z.B. alles nach Users\<Username>\Documents\wasweisich.

Die zahlreichen Verzeichnisse für Nutzer usw. bringen die meisten
Installer bereits mit. Da braucht man natürlich keine PFade fest verdrahten.

Mir ist einerseits klar, dass sich eine simple Batchdatei für die
gegebene Aufgabe besser eignet, andererseits muss ich die Aufgabe in der
dargestellten Form lösen.



Was ist der Grund dafür?

MfG, Ulf

Ähnliche fragen