Installations-DVD oder Hardware kaputt?

09/11/2007 - 18:28 von Jan Heitk | Report spam
Hallo zusammen,

eines meiner Debian Etch fàllt gerade auseinander. Konkret zeigt sich dies,
dass das System beim Hochfahren keine Module für die Soundkarte mehr làdt.
Manuelles Nachladen klappt auch nicht. (Die genaue Fehlermeldung habe ich
nicht parat, da ich das System zunàchst nicht ohne Not booten möchte.)
Genau ein solches Fehlerbild hat der Rechner schonmal gezeigt, kurz darauf
war das Dateisystem (ext3) auf / kaputt.

Jetzt hat kurz nach der letzten Installation das Installationsmedium (DVD)
den Geist aufgegeben. Mein Verdacht: die DVD war schon bei der
Installation defekt. Die erste, verstorbene Installation war mit dem
gleichen Medium durchgeführt worden. Aber: werden Dateien nicht auf
Integritàt geprüft, z.B. anhand von Prüfsummen?

Habe eben Knoppix gebootet. e2fsck -cfv meldet keine Auffàligkeiten, und
auch smartctl meldet eitel Sonnenschein (wenngleich der Offline-Langtest
noch làuft). Das Board ist ein zugegebenermaßen betagtes Elitegroup K7S5A.

Verreckt hier gerade die Hardware, oder habe ich mir das System mit einem
defekten Installationsmedium zerlegt? Bitte Followup-to: entsprechend
selbst setzen.

Danke & Gruß

Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
09/11/2007 - 22:53 | Warnen spam
Jan Heitkötter schrieb:

Das Board ist ein zugegebenermaßen
betagtes Elitegroup K7S5A.



Das ist doch eines von denen, bei denen minderwertige, viel zu schnell
alternde Elkos Spannungseinbrüche verursachen, die zu Abstürzen und
Speicherkorruption führen können...

Gruß
Henning
henning paul home: http://home.arcor.de/henning.paul
PM: , ICQ: 111044613

Ähnliche fragen