Installiertes Betriebssystem speichern,brennen, und dann virtuell starten?

22/11/2007 - 22:03 von Peter Berg | Report spam
Hallo

Ein àlteres Windows 98, auf einem Rechner installiert, mit einer so nicht
wieder herstellbaren Softwarekonstellation, würde ich gerne konservieren,
also als ISO brennen und dann spàter unter LINUX als virtuelles OS laufen
lassen.

Geht das?

Oder ist das installierte, laufende Betriebssystem auf ewig an die
dazugehörige Hardware gebunden?

(Sorry, falls ich hier in der NG falsch sein sollte.)


Gruss
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
22/11/2007 - 22:20 | Warnen spam
Peter Berg wrote:
Ein àlteres Windows 98, auf einem Rechner installiert, mit einer so nicht
wieder herstellbaren Softwarekonstellation, würde ich gerne konservieren,
also als ISO brennen und dann spàter unter LINUX als virtuelles OS laufen
lassen.

Geht das?



In der Regel schon, und es ist auch sehr sinnvoll das zu machen.
Probleme könnte es geben, wenn irgendwelche Hardware vorhanden
ist, die gebraucht wird, aber nicht emuliert werden kann, und
wenn es nicht möglich ist, für die "neue" Hardware der Emulations-
umgebung Treiber zu installieren.

VMware z.B. hat einen bestimmten Festplattencontroller, eine oder
zwei Netzwerkkarten zur Auswahl, eine Grafikkarte etc. Also
kleine Anpassungen wirst du machen müssen.

Oder ist das installierte, laufende Betriebssystem auf ewig an die
dazugehörige Hardware gebunden?



Wenn es irgendwelche exotische Hardware ist, dann ja (z.B. Dongles!).
Im Normalfall geht das problemlos.

Einen Abzug des Win98 solltest du einfach mittels dd machen können,
natürlich indem du von einer anderen Partition oder von CD bootest.

/ralph
Rettet die Wale und stürzt das System, und trennt euren Müll,
denn viel Mist ist nicht schön!"
Gustav, "Rettet die Wale"

Ähnliche fragen