Integralrelais für die Wasserpumpe und den E-Herd.

25/09/2015 - 12:04 von Franz Glaser | Report spam
Möglicherweise? frage ich wieder einmal Eulen nach Athen.

Ich habe eine Wasserpumpe zur Versorgung im Haus, die vom Druckschalter
am Ausgleichgefàß geschaltet wird. Im Fall einer geplatzten Leitung
würde diese Pumpe das Bassin leerpumpen und dann trocken weiter laufen.

Gibts "eine Schaltung", die die Einschaltdauer "integriert" und bei
làngerem, allzu hàufigem Einschalten abstellt àhnlich wie ein
Motorschutzschalter? Also bei vielen kurzen EINs oder bei etwas weniger
etwas làngeren EINs aber über làngere Zeit ausschaltet?

Die Waschmaschine, die Badewanne sind definiert weniger als ein Rohrbruch.

Weiter: ich bin ein alter Mann und könnte versehentlich den E-Herd
eingeschaltet lassen. Das ist mir schon einmal passiert bis der Topf
geglüht hat.

Da schwebt mir ein Senilitàts-Relais vor, das àhnlich wie der FI in die
Zuleitung geschaltet wird aber zuerst mal gehts um die Verfügbarkeit
eines eh schon vorhandenen Sicherheitsschalters.


GL
Die Marktwirtschaft geschieht auf dem Markt, nicht in der Regierung. Der
Markt besteht aus Anbietern und Konsumenten, nicht aus Vorgesetzten und
Untergebenen, wie sie im hierarchischen Staatsdienst üblich sind. Die
Exekutiven haben die Moral versaut und sie versauen die Demokratie.
 

Lesen sie die antworten

#1 Mike
25/09/2015 - 12:23 | Warnen spam
Franz Glaser wrote:


Weiter: ich bin ein alter Mann und könnte versehentlich den E-Herd
eingeschaltet lassen. Das ist mir schon einmal passiert bis der Topf
geglüht hat.

Da schwebt mir ein Senilitàts-Relais vor, das àhnlich wie der FI in
die Zuleitung geschaltet wird aber zuerst mal gehts um die
Verfügbarkeit eines eh schon vorhandenen Sicherheitsschalters.




Na mach doch einfach einen NTC zwischen Phase und Erde sofern du einen FI
hast. Wenns Kabel glüht, SCNR...



Mike

news://freenews.netfront.net/ - complaints:

Ähnliche fragen