Intel Centrino Advacnced-N 6205 erst nach Windowsanmeldung verfügbar

04/01/2013 - 10:58 von Andreas Bockelmann | Report spam
Hallo liebe Zielgruppe,

seit dem Treiberupdate auf die aktuellste Version klinkt sich mein
Notebook (Windows 7 64bit) erst nach der Benutzeranmeldung an Windows
ins WLAN.


Das ist in doof, da ich auf die Maschine per Fernwartung zugreife und
aus der Ferne hin und wieder neu booten muss.

Gibt es irgendeine Einstellung, die das umgeht? Die Proset-Software (neu
in diesem treiber) habe ich bereits so konfugurert, dass Windows die
WLANs selbst verwalten soll)


Mit freundlichen Grüßen | /"\ ASCII RIBBON CAMPAIGN |
Andreas Bockelmann | \ / KEIN HTML IN E-MAIL |
F/V +49-3221-1143516 | X UND USENET-GRUPPEN |
| / \ www.asciiribbon.org |
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
04/01/2013 - 11:07 | Warnen spam
Hallo Andreas!

Am 04.01.2013 10:58, schrieb Andreas Bockelmann:
Hallo liebe Zielgruppe,

seit dem Treiberupdate auf die aktuellste Version klinkt sich mein
Notebook (Windows 7 64bit) erst nach der Benutzeranmeldung an Windows
ins WLAN.


Das ist in doof, da ich auf die Maschine per Fernwartung zugreife und
aus der Ferne hin und wieder neu booten muss.

Gibt es irgendeine Einstellung, die das umgeht? Die Proset-Software (neu
in diesem treiber) habe ich bereits so konfugurert, dass Windows die
WLANs selbst verwalten soll)



ProSet gibt's doch schon seit mind. ca. 10 Jahren (ein Windows-eigenes
WLAN-Konfig-Tool gab's ja erst ab WinXP).
Mein Tipp: ProSet & Co. wegschmeissen und fuer die WLAN-Verbindung nur
das Windows-eigene Tool verwenden (WLAN-Karten-Treiber muss aber
natuerlich installiert sein) bzw. dieses so konfigurieren, dass es sich
automatisch ins richtige WLAN einloggt, wenn es in Reichweite ist.
Desweiteren sollte die Fernwartungssoftware auf dem Rechner einen
installierten Hintergrund-Dienst haben, weil man sie ja sonst nicht vor
der Benutzeranmeldung bzw. dem manuellen Start der Software verwenden
kann, wo sich halt bei Fernwartung die KAtze in den Schwanz beisst.

Bastian Lutz

PS: Eigentlich bist du hier OT, weil Windows-Benutzeranmeldung nix mit
Netzwerk-Hardware zutun hat.

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen