Internet-Explorer geht nicht mehr & Windows reparieren

02/05/2010 - 18:54 von Gerhard Eichberger | Report spam
Gerhard Eichberger


Vorgestern hat der Internet Explorer seinen Geist aufgegeben. Und zwar
unmittelbar, nachdem ich ein Metronomprogramm vom Internet
heruntergeladen und gestartet habe.

Es ist wiedermal dies passiert, daß er nichts mehr empfangen konnte -
kommt zuweilen vor, da hilft normalerweise ein Rechnerneustart.

Diesmal jedoch ist seit dem Rechnerneustart das Ergebnis dieses, daß
sich der Internet Explorer nach dem Aufruf sofort wieder beendet, und
zwar ohne Fehlermeldung.

Leider hatte ich (zumindest bewußt) keinen anderen Web-Browser. Den
Firefox hatte ich wieder gelöscht, weil er viel zu langsam war und
nicht richtig funktioniert hat. Und der Opera ist bei mir zwar noch
als Programmsymbol vorhanden, aber beim Doppelklick darauf kommt
gleich folgende Meldung:

* Das Element "Opera.exe", auf das sich die Verknüpfung
* bezieht, wurde veràndert oder verschoben.
*
* Soll die Verknüpfung gelöscht werden?

Offenbar befindet sich Opera auf der kaputten Festplatte, die nicht
mehr in meinem PC ist.

Die Systemwiederherstellung löst dieses Problem nicht. Wurscht,
welchen Wiederherstellungspunkt ich verwende, der Internet Explorer
geht noch immer nicht.

Kurt, Du hast mir am Telefon geraten, den Safari herunterzuladen. Wie
soll ich das machen, wenn ich keinen funktionierenden Browser habe?

Dann hat mir ein Computerexperte geraten, die Reste der anderen Web-
Browser zu entfernen und in Zukunft nur mehr den Internet-Explorer zu
verwenden, weil "alles andere ist Quatsch".

Versuche, mit Windows-Update den Fehler zu beheben, schlugen fehl. Das
automatische Update startet nicht mal, und ich kann das Windows-Update
auch nicht direkt aufrufen. (Das hat mir allerdings der Computer-
Experte vorausgesagt. Er meinte, das Update braucht den Internet
Explorer, sonst geht's nicht.)

Mittlerweile bin ich draufgekommen, daß ich doch einen anderen Web-
Browser habe. Ich wußte bloß nicht, was dieses Programm namens
"SeaMonkey" ist, das mir offenbar der EDV-Schuster anlàßlich der
letzten Reparatur installiert hat. (Ich dachte, das war das
Fesplattenreparaturprogramm, mit dem er damals vergeblich versucht
hatte, meine alte Platte zu retten.)

Dann habe ich mit Google nach "Internet Explorer beendet sich" gesucht
und bin auf eine Seite gekommen, wo ein Windows-Reparaturprogramm
empfohlen wird. Das habe ich mir dann von dieser Seite
heruntergeladen:

http://www.reimage.com/

Dort habe ich den "Free Scan" gewàhlt. Dazu mußte ein Programm auf
meinem PC installiert werden. Weiters muß dann die Internetverbindung
aufrecht bleiben, wàhrend er scannt.

Das Programm fand folgende Fehler:

* PC Stability:
* Stability problems were found on your PC.
* Complete details will be presented in analysis summary.
*
* Hardware Performance:
* A general slowdown, applications load more slowly
* than when PC was first purchased.
*
* Stability Level:
* Applications and modules are frequently crashing
* which can lead to unexpected restarts.
*
* Due to operating system's instability, problems
* were detected in the following applications
* (you've probably experienced crashes with some of them):
*
* 1. Google Update
*
* Slightly unstable programs (may crash, but not frequently):
*
* 1. Ci

Zum Punkt "PC Security" sagt er übrigens:

* reimage® premilinary scan found no malicious files on your PC.

Dann heißt es weiter, man kann eine Reparatur kaufen. Die kostete EUR
33,95 über die Kreditkarte.

Jetzt werkt das Reparaturprogramm und hàngt aber schon stundenlang bei
60,5 %. Es erscheint alle paar Sekunden "Connecting to server". Wenn
ich das Programm abbrechen will, dann werde ich gewarnt, das nicht zu
tun, da dies meinen PC in einem unbrauchbaren Zustand versetzen
könnte.

Was tun?
Immerhin habe ich für die Reparatur schon bezahlt.


Gerhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Jasiek
02/05/2010 - 20:09 | Warnen spam
On Sun, 2 May 2010 09:54:12 -0700 (PDT), Gerhard Eichberger
wrote:
Was tun?



Welche Windows-Variante? Wie liegt diese im Original vor? Bis du von
uns genauere Ratschlàge bekommst, kannst du zwischenzeitlich a) deine
Anwendungsdaten auf externe Medien doppelt sichern und b) (wenn das
bei dir geht) ein Abbild der Systempartition machen.

Ähnliche fragen