Internet Society ernennt Kathryn C. Brown zum neuen CEO

19/12/2013 - 19:00 von Business Wire

Internet Society ernennt Kathryn C. Brown zum neuen CEOBrown wird Nachfolgerin von Lynn St. Amour, die nach 15 Jahren bei der Internet Society ausscheidet.

Die Internet Society meldete heute die Ernennung von Kathryn C. Brown zum neuen Chief Executive Officer (CEO) mit Wirkung vom 1. Januar 2014. Brown bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung in ihre neue Rolle mit und war zuletzt als Senior Consultant bei der Albright Stonebridge Group, einem internationalen Unternehmensberater, und als Senior Vice President, Public Policy and Corporate Responsibility, bei Verizon tätig.

„Die Suche nach einem neuen CEO wurde global und in großem Umfang durchgeführt, und wir haben talentierte Menschen aus der ganzen Welt kennen gelernt, die führende Unternehmen aus unserer breit gefächerten Internetgemeinschaft und eine ganze Reihe von Branchen vertraten“, erklärte Bob Hinden, Vorsitzender des Board of Trustees der Internet Society. „Wir freuen uns sehr, dass Kathy Brown sich bereit erklärt hat, das Steuer zu übernehmen und die Aufgabe und Vision dieser Organsation vorwärts zu bringen. Sie besitzt bewährte Führungsqualitäten, kombiniert mit tiefgreifenden Kenntnissen der globalen Internet-Governance-Richtlinien und einem eingehenden Verständnis der vielen Interessengruppen, die die Zukunft des Internets erörtern.“

„Da sich die Internet Society mit der Nutzergemeinschaft bezüglich der heutigen brandaktuellen Fragen der Privatsphäre, des Datenschutzes und der Governance auseinandersetzt, sind die Grundsätze, auf deren Basis die ISOC gegründet wurde, heute ebenso stark wie vor 20 Jahren“, erklärte Kathy Brown. „Die Internet Society ist eine kraftvolle Stimme in der Internet-Gemeinschaft und setzt sich für ein offenes, zugängliches und vertrauenswürdiges Internet rund um den Globus ein. In diesen Zeiten des Wandels, wo das Internet zu einem weltweiten Modus menschlicher Interaktion, zu einer Gemeinschaft und Handelsmöglichkeit herangereift ist, sind unvermeidlicherweise auch neue Chancen und Herausforderungen aufgetreten. Die Internet Society ist hinsichtlich Mitarbeitern, Vermögenswerten und Energie in einer guten Ausgangsposition, um sich mit dem Wandel auseinanderzusetzen. Ich bin extrem gespannt auf die Chance, diese außerordentliche Organisation in die Zukunft zu führen.“

Kathy Brown ist eine Veteranin in Sachen Initiativen zur Entwicklung von Internetrichtlinien und unternehmerischer Sozialverantwortung, die zur globalen Expansion des Internets beigetragen haben. Bei Verizon war sie an der Identifizierung und Navigation neuer digitaler Fragestellungen beteiligt und hatte die Leitung globaler Unternehmensinitiativen für unternehmerische Sozialverantwortung. In ihrer politikbestimmenden Rolle leitete sie das internationale Engagement des Unternehmens für das Gemeinwohl durch einen Zeitraum dynamischen Wandels. Sie repräsentierte das Unternehmen bei der erfolgreichen Annahme der Grundsätze für die Erstellung von Internetrichtlinien durch die OECD und sie gehörte der US-Delegation bei den Vertragsverhandlungen auf der ITU World Conference on International Telecommunications an.

Als Leiterin der von Verizon durchgeführten Initiativen zur unternehmerischen Sozialverantwortung gehörte Brown dem Corporate Council von Verizon für die Entwicklung der Unternehmensrichtlinien über Internet-Privatsphäre und -Inhalte an und setzte sich für die Menschenrechtserklärung und den Lieferantenverhaltenskodex von Verizon ein. Darüber hinaus beaufsichtigte sie eine Investition von mehr als 60 Millionen US-Dollar pro Jahr in Programme und Zuschüsse der Verizon Foundation, die der Weiterentwicklung des Internets zugute kamen. 2010 arbeitete sie partnerschaftlich mit der Internet Society zusammen, um ein höchst erfolgreiches Forum zum Internet und höherer Bildung in Ostafrika ins Leben zu rufen. Vor ihrer Tätigkeit für Verizon war Kathy Brown bei der in Washington D.C. ansässigen Rechtsanwaltskanzlei Wilmer, Cutler & Pickering tätig, wo sie sich als Partnerin auf juristische und aufsichtsrechtliche Kommunikationsrichtlinien spezialisierte.

Im früheren Stadium ihrer Laufbahn gehörte Brown der Regierung von US-Präsident Clinton an und war in diesem Rahmen intensiv an der Ausarbeitung von Richtlinien beteiligt, die eine tragende Rolle bei der Umsetzung und Annahme des globalen Internets spielten. Sie war Leiterin der Abteilung für Richtlinien und Entwicklung der National Telecommunications Information Administration und später Chief of Staff von William E. Kennard, dem Chairman der Federal Communications Commission (FCC). Bei der FCC war sie für das Personal zuständig, das die historische Entscheidung von Kennard für das unregulierte Internet unterstützte. Zu weiteren wichtigen Beschlüssen, die damals getroffen wurden, gehörten die Finanzierung der E-Rate und die Erhöhung der Verfügbarkeit des Funkspektrums zur Förderung der Innovation im Bereich kabellose Technologie. Vor ihrem Umzug nach Washington D.C. hatte Kathy Brown 15 Jahre lang wichtige Rollen bei bundesstaatlichen Behörden in New York inne.

Kathy Brown absolvierte ihr Juris-Doctor-Studium summa cum laude am College of Law der Syracuse University und erhielt ihren Bachelor-Abschluss magna cum laude vom Marist College. Sie verbrachte zudem ein Studienjahr an der Makerere University in Kampala (Uganda) und in Leeds (Großbritannien).

Brown wird in der Niederlassung der Internet Society in Reston im US-Bundesstaat Virginia tätig sein. Sie wird Nachfolgerin des ausscheidenden CEO Lynn St. Amour, die im Februar 2013 angekündigt hatte, dass sie ihr Amt nach dem Ablauf ihres Vertrags niederlegen werde.

„Seit ich im Jahr 1998 in die Organisation eingetreten bin, hat ein enormes Wachstum und ein enormer Wandel stattgefunden. Mit dem unermüdlichen Einsatz und Enthusiasmus der wirklich erstklassigen Mitarbeiter, Verbände und Mitglieder sowie einem extrem unterstützungsbereiten Vorstand sind wir in der Lage gewesen, die Rolle der Internet Society als global führende Organisation im Hinblick auf Internet-Richtlinien, technische, wirtschaftliche und soziale Fragen abzusichern“, erklärte St. Amour. „Die Zukunft des Internets und der Internet Society sieht sehr rosig aus und ich bin mir ganz sicher, dass Kathy Brown die Organisation auf neuen Höhen führen wird.“

Über die Internet Society

Die Internet Society ist die vertrauenswürdige unabhängige Quelle für Informationen und wegweisende neue Ideen rund um das Internet aus der ganzen Welt. Auf der Grundlage ihrer grundsatzorientierten Vision und eines soliden technischen Fundaments fördert die Internet Society den offenen Dialog in Bezug auf Internetrichtlinien, Technologie und künftige Weiterentwicklung unter Nutzern, Unternehmen, Regierungen und anderen Organisationen. Im Zuge der Zusammenarbeit mit ihren Mitgliedern und Verbänden in der ganzen Welt ermöglicht die Internet Society die ständige Weiterentwicklung und Ausdehnung des Internets für jeden Einzelnen. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.internetsociety.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Internet Society
Wende Cover, +1-703-439-2773
cover@isoc.org


Source(s) : Internet Society

Schreiben Sie einen Kommentar