Internetbackbone von Hurricane Electric jetzt rund um die Welt

28/05/2014 - 15:20 von Business Wire

Jüngster Meilenstein bedeutet, dass das weltweit größte IPv6-Backbone dem anhaltend zunehmenden globalen IPv6-Verkehr einen Schritt voraus bleibt.

Hurricane Electric, Inhaber des weltweit größten IPv6-nativen Internetbackbones und ein führender Colocation-Dienstanbieter, gab heute bekannt, dass sein globales Internetbackbone jetzt den gesamten Erdball umspannt und damit kürzere Latenzzeiten und höhere Leistungen zwischen europäischen und asiatischen Netzwerken ermöglicht. Hinzu kommt ein redundanter Pfad von Europa nach Asien und zurück.

Hurricane Electric nutzt robuste Glasfasertopologie und verfügt über nicht weniger als vier redundante Pfade, die Nordamerika durchqueren, zwei separate Pfade zwischen den USA und Europa sowie Ringe in Europa und Asien. Das Unternehmen setzt IPv6 bereits seit 2001 ein und bietet IPv6 als Kerndienstleistung. Jeder Kunde wird sowohl mit IPv6-Konnektivität als auch klassischer IPv4-Konnektivität versorgt.

Zur Feier dieses Meilensteins von 360 Grad rund um die Welt bietet Hurricane Electric nun folgende Sonderangebote für IP Transit (Internetverbindungen):

  • 360 USD/Monat für GigE (1 Gbps) und 3600 USD/Monat für 10GE (10 Gbps) in Nordamerika und Europa
  • 360 USD/Monat für 100 Base T (100 Mbps) und 3600 USD/Monat für GigE (1 Gbps) in Asien.
  • Um diese Sonderpreise in Anspruch zu nehmen, benutzen Sie bitte den Promo-Code „360 HURRICANE“. Das Angebot gilt für neue und bestehende Kunden, die neue Ports hinzufügen. Das Sonderangebot ist bis zum 15. Juli 2014 befristet und auf eine Inanspruchnahme pro Kunde pro Standort begrenzt.

Erst im letzten Jahr hat Hurricane Electric mehr als zehn neue POPs hinzugefügt, darunter Madrid, Winnipeg (Kanada) und Dänemark, sowie mehr als 15 neue Austauschpunktverbindungen, die durch 100BaseT-, 1GigE-, 10Gbps- und 100GE-Dienste für kürzere Latenzzeiten und höhere Netzwerkkapazitäten sorgen. Anfang dieses Jahres wurde die globale Stellung von Hurricane Electric durch die Aufnahme des Unternehmens in die von Renesys erstellte Baker’s Dozen-Liste der besten Internetanbieter von 2013 anerkannt.

„Dass Hurricane diesen Meilenstein erreicht hat, verdeutlicht das Engagement des Unternehmens für die Ausweitung seiner globalen Internetinfrastruktur“, so Mike Leber, President von Hurricane Electric. „Die Ausdehnung unseres Netzwerks erfolgt im Rahmen des strategischen Plans von Hurricane Electric, dem Wachstum von IPv6 einen Schritt voraus zu bleiben, da der globale IPv6-Verkehr derzeit zunimmt, wobei diesem Wachstum kein Ende abzusehen ist.“

Hurricane Electric betreibt nicht nur das weltweit größte IPv6-Netzwerk, sondern hat auch zahlreiche Ressourcen in die Schulung von Netzwerkbetreibern und CIOs der ganzen Welt gesteckt, um diesen die Vorteile von IPv6 und den nahtlosen Übergang zur nächsten Generation des Internetprotokolls zu verdeutlichen. Derzeit bietet Hurricane Electric eine Suite von einander ergänzenden Tools, darunter IPv6-Zertifizierung, Tunnel Broker, DNS Service und das Border Gateway Protocol (BGP) Toolkit, das bei der Analyse, beim Debugging und bei der Rückentwicklung von Internet-Routes und Peering-Beziehungen behilflich sein kann.

Über Hurricane Electric

Hurricane Electric mit Sitz in Fremont (Kalifornien/USA) betreibt sein eigenes globales IPv4- und IPv6-Netzwerk. Gemessen an der Anzahl der verbundenen Netzwerke gilt das IPv6-Netzwerk des Unternehmens als größtes IPv6-Backbone der Welt. Innerhalb seines eigenen weltweiten Netzwerks ist Hurricane Electric mit 75 großen Austauschpunkten verbunden und vollzieht einen direkten Datenaustausch mit mehr als 3.300 verschiedenen Netzwerken. Hurricane Electric nutzt robuste Glasfasertopologie und verzeichnet nicht weniger als vier redundante Pfade, die Nordamerika durchqueren, zwei getrennte Pfade zwischen den USA und Europa sowie Ringe in Europa und Asien.

Neben seinem gewaltigen globalen Netzwerk besitzt und betreibt Hurricane Electric zwei Datenzentren in Fremont (Kalifornien), insbesondere Fremont 2, seine neueste knapp 20.000 qm große Anlage. Hurricane Electric bietet IPv4- und IPv6-Transitlösungen über dieselbe Verbindung mit Geschwindigkeiten von beispielsweise 10 Gbps und 100 Gbps Ethernet.

Weitere Informationen über Hurricane Electric finden Sie unter http://www.he.net

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Milldam Public Relations
Adam Waitkunas, 978-369-0406
978-828-8304 (mobile)
adam.waitkunas@milldampr.com


Source(s) : Hurricane Electric