Interop Technologies erhält US-Patent für Bereitstellung von Rich Communication Services

23/09/2014 - 09:00 von Business Wire

Interop Technologies erhält US-Patent für Bereitstellung von Rich Communication ServicesDifferenzierte Technologie erlaubt es Betreibern, ihren Kunden moderne RCS-Services mit oder ohne IMS anzubieten.

Interop Technologies, ein Anbieter zentraler drahtloser Lösungen für modernes Messaging, Handset-Management über Luftschnittstellen, Richtlinienkontrolle und Konnektivitäts-Gateways, hat heute die Erteilung von US-Patent Nr. 8.856.356 bekannt gegeben, das die Bereitstellung von Rich Communication Services ohne Abhängigkeit von einer zugrundeliegenden IP-Multimedia-Subsystem-Struktur (IMS) abdeckt. Interop Technologies hat die Rechte des geistigen Eigentums an RCS ohne IMS sowie an RCS im Zusammenwirken mit dem alten Netzwerk erhalten.

Interops patentierte Technologie ermöglicht es Betreibern, normgerechte RCS-Dienste günstig und effizient anzubieten – auch netzwerkbasiert zusammen mit alten Protokollen wie SMS und MMS –, ohne dass ein IMS-Kernnetz benötigt wird. Die Interop-RCS-Lösung entspricht den internationalen RCS-e- und Blackbird-Normen.

„Wir freuen uns, dass das US-amerikanische Patent and Trademark Office unsere RCS-Lösung offiziell als eindeutig eigenständige Technologie in der Telekommunikationsbranche anerkannt hat”, sagte Steve Zitnik, Executive Vice President und Chief Technical Officer bei Interop Technologies. „Wir haben schon sehr früh erkannt, dass IMS als Grundvoraussetzung sowohl in finanzieller als auch in technischer Hinsicht ein Hindernis darstellt, das viele Betreiber bewältigen müssen, wenn sie RCS nutzen. Gleichzeitig haben wir die Notwendigkeit einer auf Normen basierenden RCS-Lösung eingesehen, die das Funktionieren zusammen mit bestehenden Diensten wie SMS und MMS unterstützt. Wir haben eine Lösung konzipiert, die auf geltenden Normen beruht, mit oder ohne IMS genutzt werden kann und sich nahtlos in SMS und MMS integriert.”

Das RCS-Patent von Interop Technologies deckt eine RCS-konforme Infrastruktur ab, die die zur Unterstützung von RCS notwendigen Signalgebungen, Freigaben und Sessioneinrichtungen direkt in die RCS-Plattform integriert. Mit der patentierten RCS-Lösung können Betreiber sämtliche RCS-Funktionen sofort als Ersatz für ein IMS-Netzwerk anbieten – oder während des Wartens auf die Bereitstellung eines solchen Netzwerkes. Als zusätzlichen Vorteil bietet die RCS-Infrastruktur komplette Abwärtskompatibilität mit alten Messaging-Technologien (SMS und MMS) und garantiert so ein omnipräsentes Nutzererlebnis.

Im Oktober 2011 war Interop Technologies die erste Firma in der Mobilfunkbranche, die RCS ohne die Notwendigkeit eines betreibereigenen IMS-Kerns angekündigt und angeboten hat. Diese Lösung war die erste ihrer Art ohne IMS, die komplette RCS-Konformität und nahtlose Client-Integration bot. Im Jahr 2012 erweiterte Interop die Lösung weiter und konnte als erste Firma komplette Abwärtskompatibilität und das Funktionieren von alten Versionen auf einem Live-Carrier-Netzwerk vorstellen und demonstrieren. Dieser Fortschritt ermöglichte es, dass mit der RCS-Lösung von Interop verbundene mobile Geräte Nachrichten mit anderen Geräten austauschen konnten, unabhängig davon, ob diese Geräte RCS- oder SMS/MMS-Technologie nutzten. Diese revolutionäre Lösung trug dazu bei, die Lücke zwischen alten Messaging-Technologien und denen der nächsten Generation durch netzwerkbasierte Gateways zu überbrücken.

Im Oktober 2013 bestimmte GSMA die Firma Interop als akkreditierten Anbieter von Hosted-RCS-Lösungen und konnte so verifizieren, dass die Technologie strenge Tests bestand, mit denen die Interoperabilität mit akkreditierten RCS-Handset-Clients und Betreibernetzwerken gewährleistet werden konnte. Durch die Wahl einer akkreditierten Lösung kann für Betreiber, die RCS einführen, sichergestellt werden, dass die Lösung die GSMA-Normen erfüllt und zusammen mit akkreditierten RCS-Klienten und Betreibernetzen funktioniert. Interop bietet außerdem Bereitstellungen seiner Lösung für die private Cloud (Managed Service) oder Turnkey-Bereitstellungen an, die zu jedem Geschäftsmodell passen, mit dem Betreiber arbeiten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Interop Technologies.

Über Interop Technologies

Interop Technologies (www.interoptechnologies.com) ist ein innovativer Anbieter von Lösungen für modernes Messaging, Handset-Management über Funkschnittstellen, Richtlinienkontrolle und Konnektivitäts-Gateways für Betreiber mobiler Netzwerke weltweit. Mit einer Vielfalt flexibler Einsatzmöglichkeiten wie Cloud, private Cloud und Turnkey ermöglicht es Interop Betreibern aller Größen, schnell neue Kommunikationsservices zu starten. Sämtliche Interop-Lösungen verfügen über eine modulare, skalierbare Architektur, mit der die Migration auf neuere Technologien vereinfacht wird. Interop Technologies unterhält seine Unternehmenszentrale und ein Netzbetriebszentrum (Network Operations Center, NOC) in Fort Myers (Florida, USA) sowie ein vollständig redundantes NOC mit Büroniederlassung in Dallas (Texas, USA).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Coracle Group LLC für Interop Technologies
Lisa Eppert (San Diego, Kalifornien), +1-619-838-9337
Leppert (at) coraclegroup.com
oder
Judith S. Purcell (Denver, Colorado), +1-303-346-7266
media (at) coraclegroup.com


Source(s) : Interop Technologies