Intravenöse Lichttherapie zeigt enormes Potenzial im Bereich ästhetische Medizin

31/03/2016 - 10:06 von Business Wire

Intravenöse Lichttherapie zeigt enormes Potenzial im Bereich ästhetische MedizinUVLrx Therapeutics™ präsentiert klinisch nachgewiesene Vorteile intravenöser Lichttherapie zur Linderung von Entzündungen sowie zur Verbesserung der Heilungsrate und Ergebnisse für Patienten.

Intravenöse Lichttherapie zeigt enormes Potenzial im Bereich ästhetische Medizin

Im Hinblick auf die offizielle Markteinführung in Europa anlässlich des 14. Aesthetic & Anti-Aging Medicine World Congress (AMWC) diesen Monat freut sich UVLrx Therapeutics™, sein intravenöses Lichttherapiesystem UVL1500 vorstellen zu dürfen. Das System unterstützt die Heilung von Patienten nach ästhetischen chirurgischen und nicht-chirurgischen Eingriffen, indem es Entzündungen und Schmerzen lindert und die Wundheilung beschleunigt. Das Unternehmen hat mit der Erfassung von Patientendaten begonnen, die die Vorteile von Lichtwellenlängen zeigen, wie sie im UVLrx™ Behandlungssystem* zur Reduzierung von Entzündungen zum Einsatz kommen – ein entscheidender Faktor nach invasiven und nicht invasiven ästhetischen Eingriffen.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160331005516/de/

The UVLrx Station™ Model UVL1500 offers the first intravenous, concurrent delivery of ultraviolet-A  ...

The UVLrx Station™ Model UVL1500 offers the first intravenous, concurrent delivery of ultraviolet-A (UVA) and multiple visible light wavelengths for treating a variety of medical indications. Using the company’s patent-pending Dry Light Adapter™ and a standard IV catheter, the device treats blood intravenously, thus eliminating the need for removal of blood from the body. (Photo: Business Wire)

„Laut der International Society of Aesthetic Plastic Surgery wurden im Jahr 2014 mehr als 20 Millionen ästhetische chirurgische und nicht-chirurgische Eingriffe durchgeführt“, sagte Michael Harter, CEO und Präsident von UVLrx. „Der Erfolg dieser Eingriffe hängt stark von der Genesung und dem Ansprechen der Patienten ab, weshalb die Linderung von Entzündungen für die Branche so wichtig ist. Indem durch einen ästhetischen Eingriff verursachte Entzündungen sofort gelindert werden, können mithilfe unserer Technologie die Schmerzen minimiert und die Heilung beschleunigt werden, was wiederum zu besseren Ergebnissen führt und nach einer OP mehr Zufriedenheit für den Patienten schafft.”

Dr. med. Daniel Knight und Denise Moss, staatlich geprüfte Krankenschwester, in Verbindung mit dem White Clover Wellness & Research Center in Shreveport, Louisiana, verfügen über klinische Testergebnisse, die zeigen, dass beim Einsatz einer Prüfversion der UVLrx-Technologie (Modell UVL1000) eine Verbesserung der Heilungsrate eintrat, indem Schmerzen, Ödeme und Erytheme nach ästhetischen chirurgischen und nicht-chirurgischen Eingriffen bei mehreren ihrer Patienten reduziert wurden. In der Tat berichteten alle fünfzehn ihrer vor Kurzem behandelten Patienten über eine Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität und waren in Bezug auf ihre Genesung zuversichtlich. Die positive Einschätzung der verbesserten Genesung seitens der Patienten schien sich in ihrer Bewertung des Gesamterfolgs der ästhetischen Eingriffe niederzuschlagen und in manchen Fällen gar in der Beschleunigung der Ergebnisse.

Im Rahmen der klinischen Studie wurden Patienten über vier Bewertungspunkte hinweg überwacht: bei Studienbeginn und an den Tagen 3, 7 und 14 nach dem Eingriff. Die Patienten berichteten über Verbesserungen an Tag 3 des Bewertungszeitraums. Es wurden keine Nebenwirkungen beobachtet. UVLrx-Patienten, die sich nicht-chirurgischen Eingriffen wie transdermalen Hautstraffungen mit Ultraschall unterzogen, die häufig als schmerzhaft beschrieben wurden und eine mehrmonatige Beobachtungszeit von klinischen Ergebnissen erforderten, berichteten über eine wesentliche Schmerzlinderung und wiesen nach wenigen Tagen beeindruckende klinische Ergebnisse auf. Die im Rahmen dieser Studie beobachteten Fortschritte an Tag 7 nach dem Eingriff sind mit den Ergebnissen vergleichbar, die normalerweise nach zwei bis drei Monaten nach einem Eingriff zu sehen sind.

„Die Arbeit von Schönheitschirurgen wird nicht nur anhand des Resultats des Eingriffs bewertet, sondern auch durch das Genesungserlebnis ihrer Patienten“, kommentierte Rowland Hanson, Chairman von UVLrx. „In Anbetracht der jüngsten Richtlinien des Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in Bezug auf Opiate in den USA gehen wir davon aus, dass Ärzte alternative Schmerzbehandlungen wie das UVLrx™-Behandlungssystem suchen, um die Verschreibung von süchtig machenden und möglicherweise tödlichen Schmerzmitteln zu umgehen. Viele aggressive ästhetische Eingriffe erforderten bislang den Einsatz von starken Opiaten. Diese Krise kann durch die intravenöse Lichttherapie potenziell abgemildert werden, insofern als sie Patienten hilft, die nach Operationen an Schmerzen leiden.“

Ultraviolettbestrahlung des Blutes (Ultraviolet Blood Irradiation, UBI) wird schon seit über einem Jahrhundert bei der Behandlung bakterieller und viraler Infekte eingesetzt; 1903 gab es für die entsprechende Behandlung von Lupus den Nobelpreis. Diese Form der Lichttherapie, die in Kliniken auf der ganzen Welt routinemäßig praktiziert wird, hat in den USA mit der Einführung von Antibiotika in den 1950er Jahren an Bedeutung verloren. Hinsichtlich der aktuellen Ausbreitung arzneimittelresistenter Infektionen bietet die Blutbestrahlung bedeutende Vorteile gegenüber medikamentösen Therapien. Außerdem ist das intravenöse System von UVLrx bestehenden UV-Bestrahlungssystemen überlegen, da es keine Körperblutentnahme erfordert.

Weitere Informationen finden Sie unter UVLrx.com und am Stand von UVLrx Therapeutics (F18) beim 14. Aesthetic & Anti-Aging Medicine World Congress, der vom 31. März bis 2. April stattfindet. Ein Webinar steht zur Verfügung unter https://youtu.be/_WxFjQIekzM.

Das UVLrx Station™ Modell UVL1500 ist in den USA nicht zum Verkauf verfügbar.

* Referenzen zu veröffentlichten Studien über spezifische Wellenlängen erhalten Sie auf Nachfrage.

Informationen zu UVLrx Therapeutics

UVLrx Therapeutics hat seinen Sitz in Oldsmar, Florida, und widmet sich der Lichttherapie, deren Nutzen klinisch nachgewiesen ist. Das Unternehmen bietet das erste intravenöse, gleichzeitige Verabreichungssystem von ultravioletten Strahlen (ultraviolett-A, UVA) und verschiedenen sichtbaren Lichtwellenlängen für die Behandlung einer Vielzahl medizinischer Probleme. Neben zwei Nobelpreisen und von der NASA unterstützter Forschung haben hunderte klinischer Tests die gesundheitsfördernde Wirkung von UV-Strahlen und anderer Wellenlängen bewiesen, die im UVLrx™-Behandlungssystem zum Einsatz kommen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.uvlrx.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Pressekontakt:
Crier Communications
JP Lincoln
Präsident
310-274-1072 x 201
jp@crierpr.com
oder
Geschäftskontakt:
UVLrx Therapeutics
Rowland Hanson
Chairman
Rowland@UVLrx.com


Source(s) : UVLrx Therapeutics

Schreiben Sie einen Kommentar