Intruder-Analytics-Lösung von Rapid7 erfüllt jetzt europäische Datenspeicherungsanforderungen

22/04/2015 - 10:00 von Business Wire

Intruder-Analytics-Lösung von Rapid7 erfüllt jetzt europäische DatenspeicherungsanforderungenRapid7 gibt die Einführung einer europäischen Hostingoption für UserInsight bekannt, um die große europäische Nachfrage zu befriedigen.

Rapid7, ein führender Anbieter für Software zur Erstellung von Daten und Analysen für die IT-Sicherheit, gab heute bekannt, dass sein Produkt für Intruder Analytics, UserInsight, jetzt eine europäische Hostingoption bietet, damit Unternehmen Anforderungen bezüglich des Datenspeicherungsorts leichter erfüllen können. Dank der steigenden Nachfrage haben UserInsight-Kunden nun die Alternative, ihre Daten in Deutschland statt in den USA zu speichern. Als einzige Intruder Analytics-Lösung bietet UserInsight eine Übersicht aller Aktivitäten eines Angreifers in allen Systemen eines Unternehmens, vom Endgerät bis hin zu Cloud-Diensten.

Die neue europäische Hostingoption gibt Unternehmen mehr Alternativen, unter welcher Rechtshoheit sie ihre Daten speichern möchten. Rapid7 wird auch in Europa die Rechenzentren von Amazon Web Services (AWS) nutzen, die vor kurzem von der europäischen Datenschutzgruppe Article 29 Working Party als datenschutzkonform bestätigt wurden. Laut dem Bericht der Gruppe erfüllen die Standardvertragsklauseln von AWS sämtliche EU-Datenschutzvorgaben.

UserInsight ermöglicht es Unternehmen, Angriffe schneller aufzudecken und zu untersuchen, als es mit bisherigen Methoden möglich ist. Die Lösung spezialisiert sich darauf, Angreifer mit gestohlenen Passwörtern zu erkennen, die sich sonst wie ein normaler Anwender durch das Netzwerk bewegen. Die Lösung verhindert die Abstumpfung des Sicherheitspersonals durch eine deutliche Minimierung von Fehlalarmen, zeigt alle Aktivitäten in den Unternehmenssystemen im Benutzerkontext, und vereinfacht weitere Nachforschungen so, dass das gesamte Team einbezogen werden kann. UserInsight beschleunigt so Ermittlungen in der IT-Sicherheit um das zwanzigfache.

Bestehende europäische UserInsight-Kunden stammen aus den Branchen Technologie, Einzelhandel, Dienstleistungen und Medien. Sie setzen UserInsight ein, um Angreifer schneller zu erkennen, die Sicherheit im Netzwerk zu erhöhen und die Ermittlungen bei Sicherheitsvorfällen zu vereinfachen.

„Unternehmen tun sich schwer, ein gutes Incident Response-Programm aufzubauen. IT-Sicherheits-Teams leiden unter häufigen Fehlalarmen und stumpfen dadurch ab. Daneben hindern fehlende Integrationen zwischen zentralen Systemen sie daran, Sicherheitsvorfälle in ihrer Netzwerk-, Mobile- und Cloud-Umgebung zu erkennen und untersuchen“, erklärt Lee Weiner, Senior Vice President für Produkte und Entwicklung bei Rapid7. „Die neue europäische Hostingoption für UserInsight reagiert auf die wachsende Nachfrage nach einer mit den EU-Richtlinien konforme Incident Response-Lösung.“

Die Hostingoption in Europa ist ab sofort verfügbar. Mehr Informationen darüber, wie UserInsight Angreifer vom Endgerät bis zum Cloud-Dienst erkennt, finden Sie unter http://www.rapid7.com/products/userinsight/.

Über Rapid7

Die Software und Dienstleistungen von Rapid7 zur Erstellung von Daten und Analysen für die IT-Sicherheit helfen Unternehmen, das Risiko von Datenpannen zu verringern, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen und effektive IT-Sicherheitsprogramme aufzustellen. Durch umfassende Echtzeit-Datenerfassung, fortschrittliche Analysen und Expertise zu Angriffsmethoden gibt Rapid7 Unternehmen die Möglichkeit, sich gegen opportunistische und zielgerichtete Angriffe zur Wehr zu setzen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schwachstellenmanagement und Incident Response-Programmen bietet Rapid7 Transparenz in und Sicherheitsvorkehrungen für Geräte und Anwender – vom Endgerät bis zu Cloud-Diensten. Rapid7 stellt sich den größten Sicherheitsherausforderungen und schafft Lösungen, um die heute größte Angriffsfläche zu verringern: gestohlene Passwörter. Über 3.700 Unternehmen aus 90 Ländern bauen auf Rapid7, darunter 30 Prozent der Fortune 1000-Unternehmen.

Contacts :

Rapid7
Silja Ingham, +44 (0) 208 398 6588
rapid7@origincomms.com
rapid7@shiftcomm.com


Source(s) : Rapid7

Schreiben Sie einen Kommentar