IP-Adressaufloesung Domäne intern extern

01/12/2008 - 10:16 von JennyFrank | Report spam
Hallo,

wir haben vor Jahren dummerweise den internen Domànennamen an einem Windows
2003 mit ISA 2004 gleich dem externen Domànennamen vergeben:

intern: firma.de und extern: firma.de

Eine Domànenumstellung auf firma.local ist nicht möglich.
Jetzt tritt das Problem auf, dass die Intranet-PCs alle die lokale, interne
IP des Servers korrekt auflösen; Serverapplikationen oder ein einfacher Ping
am Server auf den Server selbst ergeben eine externe IP-Adresse unserer
Domàne beim Hoster unseres Internetauftritts.

Wie können wir den Server einstellen, dass die Adressenauflösung am Server
wieder nur auf interne Adressen zeigt?
JF
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Heitbrink [MVP]
01/12/2008 - 12:14 | Warnen spam
Hi,

JennyFrank schrieb:
Eine Domànenumstellung auf firma.local ist nicht möglich.



Warum? Rendom funktioniert ab 2003 SP1.

Jetzt tritt das Problem auf, dass die Intranet-PCs alle die lokale, interne
IP des Servers korrekt auflösen; Serverapplikationen oder ein einfacher Ping
am Server auf den Server selbst ergeben eine externe IP-Adresse unserer
Domàne beim Hoster unseres Internetauftritts.



DNS, DNS und DNS richtig konfigurieren.

1. An den Clients und dem DC selbst gibt es als EINZIGEN(!) DNS EIntrag
deinen DC mit der internen IP, auf dem auch der DNS für die Zone
firma.de làuft.
2. Trage alle externen Hostnamen: www, mail etc. mit der externen IP direkt
in der FLZ "firma.de" ein.
3. Trage im DNS eine Weiterleitung (Forwarder) ein: IP Adresse eines
externen DNS Servers, oder die IP des DSL Routers.
4. Achte im externen DNS darauf, das es dort keinen "Catch-All" Eintrag
gibt ... einige konfigurieren dort ein -> "*" = eureExtIP

Tschö
Mark
Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

Homepage: www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
Discuss : www.freelists.org/list/gpupdate

Ähnliche fragen