IP-Telefonie über WLAN

11/04/2011 - 22:39 von H.Schilling | Report spam
Hallo!

Ich habe gehört, dass IP-Telefonie über WLAN nicht ganz problemlos
sein soll. Um die gleiche Flàche wie mit DECT zu versorgen, soll man
etwa doppelt so viele WLAN-Access-Points wie DECT-Basisstationen
benötigen. Die Endgeràte sollen wahre Stromfresser sein, so dass die
Akkus der WLAN-Telefone nach wenigen Stunden, selbst ohne Telefonate
wieder aufgeladen werden müssen. Der Handover soll ebenfalls Probleme
bereiten.
Ein Bekannter sagte mir, dass in fast allen WLAN-IP-Telefonen ein
fehlerhafter Motorola-Chip verbaut worden sein soll, der zusàtzliche
Probleme mit dem Handover schaffen soll. Trotz versuchter Kompensation
durch die Änderung der Firmware vieler Endgeràte soll es z.B. beim
schnellen Gehen große Verzögerungen beim Handover geben, die zu
Gespràchsunterbrechungen beim Wechseln der Funkzelle führen können.

Hat jemand der Mitlesenden hier positive oder negative Erfahrungen zum
Thema IP-Telefonie über WLAN in größeren Gebieten/Gebàuden gesammelt?

Vielen Dank.

Hans.
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Holzt
12/04/2011 - 01:23 | Warnen spam
H.Schilling wrote:
Ich habe gehört, dass IP-Telefonie über WLAN nicht ganz problemlos
sein soll. Um die gleiche Flàche wie mit DECT zu versorgen, soll man
etwa doppelt so viele WLAN-Access-Points wie DECT-Basisstationen
benötigen. Die Endgeràte sollen wahre Stromfresser sein, so dass die
Akkus der WLAN-Telefone nach wenigen Stunden, selbst ohne Telefonate
wieder aufgeladen werden müssen.



Das ist so richtig. Es ist sicher auch nicht ohne Grund, daß AVM das
Experiment Fritz!Mini nicht mehr wirklich weiterverfolgt sondern in
neue Router dann eine DECT-Basis einbaut.

Hat jemand der Mitlesenden hier positive oder negative Erfahrungen zum
Thema IP-Telefonie über WLAN in größeren Gebieten/Gebàuden gesammelt?



Hier gibt es schöne DECT-Lösungen, das ist definitiv zu bevorzugen.

"And guess what software Osama Bin Laden uses on his laptop? [...] Osama uses
Linux because he knows [it is] designed to counterfeit DVDs, circumventing
the Digital Millenium Copyright Act, and defraud companies like Disney."

Ähnliche fragen