IPC$-Freigabe und Sicherheit

09/08/2008 - 00:39 von cmei | Report spam
Hallo,

Sicherheitsupdates installiere ich regelmàßig.

Stellt die IPC$-Freigabe trotzdem ein Sicherheitsproblem dar? Ist es
möglich, von einem anderen Computer im LAN mir Spionage-Software
"unterzuschieben"? Es gibt diverse Anbieter, die mit "Remote
Installation" werben.

Den Server-Dienst möchte ich nicht beenden, weil die Freigaben
benötigt werden.

Stimmt es, dass die Installation sicherer ist, wenn man dem
Administrator-Benutzer kein Passwort einrichtet? Welche anderen
Möglichkeiten gibt es, seinen Rechner abzusichern?


- chris
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
09/08/2008 - 08:00 | Warnen spam
schrieb:

Hallo Chris,

Stellt die IPC$-Freigabe trotzdem ein Sicherheitsproblem dar?



Zum Zugriff benötigt man ein Admin-Passwort.

Ist es möglich, von einem anderen Computer im LAN mir
Spionage-Software "unterzuschieben"? Es gibt diverse
Anbieter, die mit "Remote Installation" werben.



Ja, aber nur mit Passwort.

Stimmt es, dass die Installation sicherer ist, wenn man dem
Administrator-Benutzer kein Passwort einrichtet?



Ja, weil dann ein Zugriff über Netz auf diese Freigabe nicht möglich ist.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es, seinen Rechner abzusichern?



Bei aktivierter einfacher Dateifreigabe gibt es nur Gastrecht. Dann ist ein
Zugriff auf IPC$ überhaupt nicht möglich.

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen