iPhone durch Nokia E71 ersetzen? (lang)

20/06/2009 - 09:46 von Wolfgang Krietsch | Report spam
Hi!

Ich habe derzeit ein iPhone, erste Generation - und mit dem Teil verbindet
mich eine echte "Hassliebe":

Ich liebe die genial einfache und komfortable Bedienung (ja, ich komme auch
mit der Tastatur gut zurecht), es gibt massig wirklich nette/nützliche
Applikation, die dank Apples restriktiver Kontrolle auch selten völlig
daneben sind und die sich über den Appstore unschlagbar bequem installieren
lassen.

Insbesondere den wirklich (für die Größe) komfortablen Browser möchte ich
eigentlich nicht mehr missen.

Apples Restriktionen (iTUnes Zwang etc.) finde ich zwar nicht toll, aber
sie stören mich auch nicht. iTunes halte ich für ein genial komfortables
Werkzeug um Musik zu verwalten und Mediaplayer zu betanken - meinen iPod
würde ich wohl nie mehr gegen einen anderen Player tauschen wollen.

Was mich am iPhone hingegen mittlerweile tierisch nervt ist, dass ich in
dem guten Jahr, seitdem ich's habe, immer mal wieder Probleme mit der
Synchronisation (gegen Outlook 2003/Windows) habe. Mal wurde sie Sync nie
fertig, iTUnes fand das Geràt nicht und jetzt, seit iTUnes 8.2,
ignoriert iTunes meinen Kalender in Outlook komplett (ja, die Maßnahmen auf
der Apple-Website habe ich durch).

Ich bin zwar sicher, dass ich das irgendwie wieder ans Laufen kriege, aber
ich habe schlicht keine Lust mehr, mich damit rumzuschlagen. Das soll
einmal eingerichtet so funktionieren, dass man es danach einfach vergessen
kann.

Ansonsten gibt's noch ein paar Kleinigkeiten, die mich stören, aber das ist
das Wesentliche. Naja, und eigentlich bin ich eher der "Business" als der
"Multimedia" User ...

Vor einiger Zeit hatte ich mir sogar mal ein Nokia E51 schicken lassen und
zwei Tage damit rumgespielt, aber da war mir der Komfortverlust dann doch
zu groß.

Jetzt denke ich immer mehr über ein E71 nach, und das gefàllt mir glaube
ich sehr gut. Trotzdem ich schon einiges an Tests gelesen habe bleiben aber
noch einige Fragen offen, von denen ich hoffe, dass ihr mir da weiterhelfen
könnt bevor ich mir eines zum Ausprobieren bestelle; vielleicht gibt's hier
ja sogar Leute, die iPhone und E71 kennen und vergleichen können (und
vielleicht sogar meine Haßliebe nachvollziehen können):


- WLAN/UMTS: das iPhone merkt von alleine, ob ein WLAN verfügbar ist und
fragt, ob man sich damit verbinden will. Wenn man das ablehnt oder keins da
ist, nimmt es automatisch UMTS bzw. EDGE. Zudem kann sich das iPhone für
mehrere WLANs die Zugangsdaten merken, so dass man bei WLANs, die man
hàufiger nutzt, diese nicht mehr eingeben muss.

Ich kann mich nicht mehr an Details erinnern, aber das war bei meinem Nokia
E65 ziemlich nervig gelöst. Wie sieht das beim E71 aus?

- Routenplanung: als Navi habe ich ein Standalone-Geràt, da würde ich das
Handy wohl nicht nutzen. Was ich auf dem iPhone aber hàufig nutze ist
Google Maps um einfach mal rauszufinden, wie weit es von A nach B ist oder
auch um mich in Stàdten zu orientieren (was übrigens in Stàdten auch ohne
GPS erstaunlich gut klappt).

Beim Nokia gibt's Nokia Maps, und das kostet Geld - oder? Kann es denn von
der Funktionalitàt und vom Komfort her mit Google Maps mithalten?

Ich denke mal, auf dem Nokia Google Maps im Webbrowser zu benutzen wird
nicht so toll sein.

-E-Mail: ist beim iPhone genial einfach und komfortabel. Werde ich dem beim
Nokia nachtrauern?

- Sync mit Outlook: wie oben schon gesagt der Hauptgrund, warum mich mein
iPhone àrgert. Damals, zu Palm Zeiten, war es völlig problemlos möglich,
den Palm mal zu Hause und mal im Büro zu syncen und so Büro PC, Heim-PC und
Palm immer synchron zu halten. Für mein E65 habe ich mir damals, weil das
nicht so problemlos funktionierte, eine Software gekauft, die mein
Exchange-Postfach mit einer PST-Datei synchronisiert, die ich zu Hause auf
dem PC verwendete und gegen die ich dann das Telefon synchronisiert habe.

Muss ich das immer noch so machen - und funktioniert das dann problemlos?

*Eigentlich* bietet die Nokia-Suite ja sogar die Möglichkeit, automatisch
pre Bluetooth zu synchronsieren wenn das Telefon in Reichweite ist, so dass
ich damals erst die Hoffnung hatte, mich darum gar nicht mehr kümmern zu
müssen: Bluetooth am Geràt an und auf beiden PCs einen Bluetooth Stecker,
und alles ist immer synchron. Aber das erwies sich schnell als ebenso
feuchter Traum wie Apples MobileMe.

Ui, das ist lang geworden ... helft mir! ;)

Bye

woffi

Go to Heaven for the climate, Hell for the company.
- Mark Twain
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Werner
20/06/2009 - 11:44 | Warnen spam
"Wolfgang Krietsch" schrieb im Newsbeitrag
news:h1i0ki$b3j$00$

Vor einiger Zeit hatte ich mir sogar mal ein Nokia E51 schicken lassen und
zwei Tage damit rumgespielt, aber da war mir der Komfortverlust dann doch
zu groß.



Das E51 und das E71 sind m. E. mit dem iPhone nicht vergleichbar, da es bei
beiden Geràten um unterschiedliche Zielgruppen geht. Schau' Dir lieber das
N97 mal an. Das dürfte eher den Geschmack der iPhone-User treffen.

- WLAN/UMTS: das iPhone merkt von alleine, ob ein WLAN verfügbar ist und
fragt, ob man sich damit verbinden will. Wenn man das ablehnt oder keins
da
ist, nimmt es automatisch UMTS bzw. EDGE. Zudem kann sich das iPhone für
mehrere WLANs die Zugangsdaten merken, so dass man bei WLANs, die man
hàufiger nutzt, diese nicht mehr eingeben muss.



Das ist zumindestens bei meinem Handy (E90) der Fall.

Beim Nokia gibt's Nokia Maps, und das kostet Geld - oder? Kann es denn von
der Funktionalitàt und vom Komfort her mit Google Maps mithalten?



Nokia Maps als "Kartenwerk" ist kostenlos. Lediglich Navigation,
Verkehrsinfo und Reiseführer kosten Geld - wahlweise einen Monat oder ein
Jahr. GOOGLE Maps besitzt keine hoch entwickelte Navi-Funktion. Da empfehle
ich eher das kostenlose Nav4All.

GOOGLE Maps gibt es aber auch für Nokia Handys. Da musst Du im Zweifel nicht
verzichten.

Ich denke mal, auf dem Nokia Google Maps im Webbrowser zu benutzen wird
nicht so toll sein.



Nein, es làsst sich installieren.

-E-Mail: ist beim iPhone genial einfach und komfortabel. Werde ich dem
beim
Nokia nachtrauern?



Kommt drauf an, wie Dein E-Mail-Konzept aussieht. Ich benutze seit Jahren
IMAP-Ordner, die stets überall gleich aussehen und auch auf dem Handy
verfügbar sind. So eine Art Vorlàufer des "Cloud-Computing".

Muss ich das immer noch so machen - und funktioniert das dann problemlos?



Diese Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Synchronisation Büro-PC > E90
Home-Notebook funktioniert problemlos.

*Eigentlich* bietet die Nokia-Suite ja sogar die Möglichkeit, automatisch
pre Bluetooth zu synchronsieren wenn das Telefon in Reichweite ist, so
dass
ich damals erst die Hoffnung hatte, mich darum gar nicht mehr kümmern zu
müssen: Bluetooth am Geràt an und auf beiden PCs einen Bluetooth Stecker,
und alles ist immer synchron. Aber das erwies sich schnell als ebenso
feuchter Traum wie Apples MobileMe.



Auch hier: grundsàtzlich funktioniert das so wie gewünscht. Gibt es
vielleicht Empfangsprobleme? Oder abgerissene Synchronisationen?

Frank Werner
World's in heaven with Windows 7

Ähnliche fragen