IPv4 vor IPv6

17/08/2015 - 06:00 von Chris | Report spam
Hallo,

über OpenVPN-Tunnel zu VPS (Jessie) mit IPv6 kann ich Seiten aufrufen, die
nur über IPv6 erreichbar sind. Es dauert allerdings relativ lang, bis die
IPv6-Seite erscheint.

Seiten, die sowohl über IPv4 als auch IPv6 erreichbar sind, werden über
IPv4 aufgerufen!

Warum?

Die /etc/gai.conf habe ich nicht editiert (Ubuntu 14).

Die Routing Tabellen sehen so aus:

root@ipv6client:~# ip -4 route
default via 192.168.122.1 dev eth0 proto static
192.168.2.1 via 192.168.2.5 dev tun0
192.168.2.5 dev tun0 proto kernel scope link src 192.168.2.6
192.168.122.0/24 dev eth0 proto kernel scope link src 192.168.122.250
metric 1
root@ipv6client:~# ip -6 route
fc00::/112 dev tun0 proto kernel metric 256
fe80::/64 dev eth0 proto kernel metric 256
default via fc00::1 dev tun0 metric 1024


Gruß,
Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Chris
17/08/2015 - 08:50 | Warnen spam
Hallo,

On Mon, August 17, 2015 5:46 am, Chris wrote:
Seiten, die sowohl über IPv4 als auch IPv6 erreichbar sind, werden über
IPv4 aufgerufen!
Warum?



vermutlich bràuchte die Default v6-Route eine kleinere Metrik als die v4?
Das VPN-Gateway hat ja eine speziellere Route und muss dennoch erreichbar
bleiben.

Das hàtte ich eigentlich gleich testen können.

Gruß,
Christian

Ähnliche fragen