IPv6 Addressverwendung bei mehreren Präfixen

21/11/2016 - 14:59 von Sven Geggus | Report spam
Hallo zusammen,

derzeit verwende ich für meine IPv6 connectivity immer noch einen sixxs
tunnel.

Nun möchte ich auf natives IPv6 von der Telekom umstellen.

Da dort aber dummerweise statische Pràfixe vergeben werden würde ich die
sixxs Pràfixe gerne zusàtzlich behalten.

Nun klappt es ja recht einfch dem radvd zu sagen, dass er mehrere Pràfixen
announcen soll.

Meine Frage ist nun aber, was meine Rechner (Linux, Windows) damit anfangen
sprich welches Pràfix sie ausgehend dann per default verwenden.

Wenn ich das richtig sehe kann man im RA selbst keine Prioritàt setzen oder
habe ich da was übersehen?

Gruss

Sven


"If you continue running Windows, your system may become unstable."
(Windows 95 BSOD)

/me is giggls@ircnet, http://sven.gegg.us/ on the Web
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
21/11/2016 - 15:36 | Warnen spam
Sven Geggus :
Nun klappt es ja recht einfch dem radvd zu sagen, dass er mehrere Pràfixen
announcen soll.

Meine Frage ist nun aber, was meine Rechner (Linux, Windows) damit anfangen
sprich welches Pràfix sie ausgehend dann per default verwenden.



Na, das kannst du vorgeben.

Angezeigt wird dir das als "Preferred" adresse. WEnn meherere
gleichrangige preferred Adressen gebunden sind (was bei dir per
default der FAll sein sollte), ist es wohl zufall, welche verwendet
wird (oder das OS nimmt die vom zahlenwert niedrigste IP, oder die mit
der huebschesten Quersumme o.ae.).

Wenn ich das richtig sehe kann man im RA selbst keine Prioritàt setzen oder
habe ich da was übersehen?



Doch, wenn Router und Client RFC 4191 unterstuetzen. (Prefix Preference)

Dein radvd muesste das koennen. Ob die Clients das auch koennen,
kann ich dir nicht auswendig sagen.

Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen