[ipv6] auf SLAAC warten

30/06/2012 - 13:11 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

ich möchte gerne, dass mein System beim Initialisieren der
Netzwerkinterfaces das Ende der ersten SLAAC-Runde abwartet. Also habe
ich ein Script geschrieben, das so lange wartet, bis keine IP-Adresse
mehr im Zustand "tentative" ist.

Leider ist das in der Realitàt so schnell, dass die Abfrage kommt,
_bevor_ eine IP-Adresse "tentative" geworden ist.

Gibt es eine Möglichkeit, festzustellen, dass das System irgendwo
gerade versucht, SLAAC zu machen, damit man angemessen darauf warten
kann? Ich würde ungerne ein festes "sleep 5" oder so hinschreiben
müssen.

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Blank
01/07/2012 - 11:12 | Warnen spam
Marc Haber wrote:
ich möchte gerne, dass mein System beim Initialisieren der
Netzwerkinterfaces das Ende der ersten SLAAC-Runde abwartet. Also habe
ich ein Script geschrieben, das so lange wartet, bis keine IP-Adresse
mehr im Zustand "tentative" ist.

Leider ist das in der Realitàt so schnell, dass die Abfrage kommt,
_bevor_ eine IP-Adresse "tentative" geworden ist.



Der Kernel wartet bereits eine Sekunde
(net.ipv6.conf.*.router_solicitation_delay bevor er fràgt.

Gibt es eine Möglichkeit, festzustellen, dass das System irgendwo
gerade versucht, SLAAC zu machen, damit man angemessen darauf warten
kann? Ich würde ungerne ein festes "sleep 5" oder so hinschreiben
müssen.



Schauen, ob es eine Adresse mit Scope global gibt?

Bastian

Ähnliche fragen