Forums Neueste Beiträge
 

IPV6 desinfizieren

16/09/2014 - 16:18 von Marcel Mueller | Report spam
Hallo,

ich suche nach einer Möglichkeit für Debian bzw. Xubuntu IPV6 wirklich
los zu werden. Hintergrund ist, dass es immer wieder zu massiven
Problemen kommt (*), und es in einem 192.168-er Netz 100% nutzenfrei ist.

Einfach ein Paket deinstallieren ist wohl nicht, denn es ist ja im Kernel.
Das einzige, was bisher zuverlàssig funktioniert, ist DHCP abschalten,
Networkmanager weg und IP-Adressen nebst DNS in /etc/network/interfaces
hart eintragen. Das ist aber bei mehr als ein paar Rechnern (VMs)
ziemlich làstig.

Gibt es irgendeinen Trick, wie man der Kiste sagt, dass sie kein IPV6
kann, und wie man verhindert, dass IPV6-Adressen an Interfaces gebunden
werden können?


(*) Einige Rechner können kein IPV6, das hindert aber andere offenbar
nicht daran, manchmal nur eine IPV6 Adresse zu haben (sagt zumindest
ifconfig). Und damit ist natürlich keine Kommunikation möglich.
Außerdem dauert es ewig, bis die Konfiguration steht. Was bringt es wenn
die Kiste in ein paar Sekunden bootet, wenn das Netzwerk dann eine halbe
Minute braucht, um hoch zu kommen?
Geràte, die nur IPV4 können haben diese Probleme nicht. Da geht es auch
mit DHCP schnell und zuverlàssig. Den DHCP Server für IPV6 auf der
Fritz-Box habe ich schon deaktiviert (jedenfalls angeblich).


Marcel
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulf Volmer
16/09/2014 - 20:46 | Warnen spam
Marcel Mueller schrieb:

ich suche nach einer Möglichkeit für Debian bzw. Xubuntu IPV6 wirklich
los zu werden. Hintergrund ist, dass es immer wieder zu massiven
Problemen kommt (*), und es in einem 192.168-er Netz 100% nutzenfrei ist.



https://wiki.debian.org/DebianIPv6#...n_off_IPv6

Gruß
Ulf

Ähnliche fragen