IPv6 Einstellung bei VDSL Telekom

16/09/2015 - 23:20 von Josef | Report spam
Hallo,

bisher habe ich meinen VDSL-Anschluß (All IP) der Telekom (Magenta
Zuhause M) nur mit IPv4 betrieben. Da mein Router und Computer aber
auch IPv6 beherrschen, würde mich mal interessieren was die beste
Einstellung ist. Meine Fritzbox 7360 stellt 3 Möglichkeiten zur
Verfügung:

IPv6-Anbindung:

1. Immer eine native IPv4-Anbindung nutzen (empfohlen)
Zunàchst wird eine native IPv4-Verbindung aufgebaut. Falls per DHCP
ein 6RD-Server gelernt wurde, wird ein 6RD-Tunnel aufgebaut. Ansonsten
wird versucht, eine native IPv6-Verbindung aufzubauen (Dual Stack).

2. Immer eine native IPv6-Anbindung nutzen
Ihr Internetanbieter muss für diese Betriebsart natives IPv6 an Ihrem
Anschluss unterstützen.

3. Immer ein Tunnelprotokoll für die IPv6-Anbindung nutzen
IPv6 mit einem Tunnelprotokoll über eine herkömmliche IPv4-Anbindung
verwenden. Für diese Betriebsart ist keine IPv6-Unterstützung durch
Ihren Internetanbieter notwendig.

Ich habe mal 1. eingestellt, auch wenn keine Ahnung habe was 6RD ist.
Jedenfalls habe ich nun immer eine IPv4 und eine IPv6 Adresse für das
Internet plus zugehörigen DNS-Servern.

Bei 2. weiß ich nicht ob die Telekom das unterstützt.

Und 3. ist wohl dasselbe was ich bisher machte, nur IPv4 ohne IPv6
überhaupt zu aktivieren.

Meine Fragen: Ist bei der Telekom die 1. die beste Einstellung? Oder
wird auch 2. unterstützt und wàre das besser?

Dann gibt es noch ein unaktiviertes Kàstchen "MTU manuell einstellen"
wobei 1280 vorgeschlagen ist. Sollte man da was aktivieren, oder das
besser der Telekom überlassen.

Gruß Josef
 

Lesen sie die antworten

#1 Daniel Weber
17/09/2015 - 09:02 | Warnen spam
Am 16.09.2015 um 23:20 schrieb Josef:
1. Immer eine native IPv4-Anbindung nutzen (empfohlen)
Zunàchst wird eine native IPv4-Verbindung aufgebaut. Falls per DHCP
ein 6RD-Server gelernt wurde, wird ein 6RD-Tunnel aufgebaut. Ansonsten
wird versucht, eine native IPv6-Verbindung aufzubauen (Dual Stack).



Das ist für Normalanwender derzeit die sinnvolle Einstellung.

Ich habe mal 1. eingestellt, auch wenn keine Ahnung habe was 6RD ist.



6RD kommt bei der Telekom nicht zur Anwendung sondern die native
IPv6-Verbindung.

Meine Fragen: Ist bei der Telekom die 1. die beste Einstellung? Oder
wird auch 2. unterstützt und wàre das besser?



1. ist für Normalanwender derzeit die sinnvolle Einstellung.

Bei 2. hàttest Du Probleme, wenn die Telekom mal wieder IPv6 "vergurkt"
- das kommt bei manchen BRAS/DSLAM-Kombinationen ab und an mal vor, weil
die Fritzbox bei 2. zuerst ein IPv6-Pràfix haben will und danach (wenn
das funktioniert hat) erst die IPv4-Adresse anfordert.

Ciao,
Daniel

Ähnliche fragen