IPv6-fähige Router

20/09/2008 - 09:50 von Holger Bruns | Report spam
Hallo,

nicht jeder hat Platz für eine fette Cisco-Anlage, wenn es auch eine
Fritzbocks tut. Nun sind die Dingerchen, die auch heute noch von den
Proweiderlein rausgehauen werden, allesamt unfàhig, mit IPv6 zu hantieren,
von wegen, modernste Technik, haha.

Da abzusehen ist, daß man diese tollen Geràte in ein paar Jahren dem
Elektronikschrott zuführen muß (heute noch originalverpackt, morgen schon
als Dioxin in der Luft), wàre doch mal ein Upgrade der ach so
fortschrottlichen Gurken sinnvoll, zumal IPv6 ja vor allem ein Protokoll
aus der Computersteinzeit ist, 10 Jahre alt.

Wie sieht es eigentlich damit aus? Keines der aktuellen AVM-Geràte làßt
sich auf IPv6 umrüsten; auch die aktuelle Produktion ist komplett für den
Schornsteln gebaut und wird wahrscheinlich noch wàhrend der Garantiezeit
durch die Müllverbrennung rauchen. So scheint es jedenfalls: Passende
Fritzbox-Hacks würden mich jetzt sehr interesieren. Schließlich gibt es
unter Linux doch den Dual Stack, nur in der Fritzbox nicht...

Viele Grüße, Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk B.
20/09/2008 - 18:47 | Warnen spam
Holger Bruns schrieb:

nicht jeder hat Platz für eine fette Cisco-Anlage, wenn es auch eine
Fritzbocks tut. Nun sind die Dingerchen, die auch heute noch von den

Wie sieht es eigentlich damit aus? Keines der aktuellen AVM-Geràte làßt
sich auf IPv6 umrüsten;



alte Firmware weg - neue drauf, fertig, nix wegschmeißen.

Ob es für die Fritzbox konkret IPv6 fàhige Firmware gibt kann ich nicht
sagen, denkbar ist es da AVM-firmware auf einen Linux-Kernel aufsetzt.
Darüber hinaus pauschal gibt es das OpenWRT-Projekt und deren Forks -
nutzbar für div. Router aus dem Consumer-Bereich - wo entsprechende IPv6
Pakete vorhanden sind. Diese werden aktiv genutzt und weiterentwickelt.


Dirk

Ähnliche fragen