IPv6 über 6to4-Tunnel

04/02/2015 - 22:00 von Paul Muster | Report spam
Hallo,

ich frage mich gerade, ob es bei 6to4 eine Authentisierung gibt.

Kann ich einem 6to4-Router (192.88.99.1) aktiv mitteilen, welches
IPv6-Netz ich nutzen möchte? Kann ich also irgendwie angeben, welches
IPv6-Netz er zu mir tunneln soll? (Wenn ja, wie?)
Oder bekomme ich immer _genau das_ IPv6 /48 zugewiesen, das aus der
IPv4-Adresse resultiert, von der aus meine Pakete beim 6to4-Router ankommen?

Oder ist der ganze Kram quasi stateless (und sessionless) und ein
6to4-Router packt einfach alles, was bei ihm über IPv6 für z.B.
2002:0102:0304::/48 ankommt, in IPv4 mit der IPv4-Zieladresse 1.2.3.4,
ohne je von 6to4-Paket von 1.2.3.4 gesehen zu haben und ohne sich dafür
zu interessieren, ob 1.2.3.4 das überhaupt haben will und auspacken kann?

Danke & viele Grüße

Paul

http://de.wikipedia.org/wiki/6to4
http://tools.ietf.org/html/rfc3056
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Weimar
05/02/2015 - 09:02 | Warnen spam
Paul Muster schrieb:

ich frage mich gerade, ob es bei 6to4 eine Authentisierung gibt.



Nein, denn:

Oder bekomme ich immer _genau das_ IPv6 /48 zugewiesen, das aus der
IPv4-Adresse resultiert, von der aus meine Pakete beim 6to4-Router ankommen?

Oder ist der ganze Kram quasi stateless (und sessionless) und ein
6to4-Router packt einfach alles, was bei ihm über IPv6 für z.B.
2002:0102:0304::/48 ankommt, in IPv4 mit der IPv4-Zieladresse 1.2.3.4,
ohne je von 6to4-Paket von 1.2.3.4 gesehen zu haben und ohne sich dafür
zu interessieren, ob 1.2.3.4 das überhaupt haben will und auspacken kann?



Beides ist richtig. Wenn Du 6to4 an Deinem Ende nicht aktiviert hast,
wird Dein Gateway die getunnelten Pakete verwerfen.

Viele Grüße
Stefan
make -it ./work

Ähnliche fragen