IPv6 und MPLS-Header?

01/12/2007 - 14:22 von Dirk Bossenz | Report spam
hallo,


Speziell für Ethernet wird der MPLS-Header noch benötigt aber es stellt
sich mir die Frage ob man diesen bei IPv6 noch benötigt ?

Ist jemanden ein RFC oder Herstellerspezifisches bekannt, die das
Flow-Label bei IPv6 dafür nutzen?

Lt. Standard wird das Flow-Label als Zufall-ID ausgelegt aber das muss
ja nun nicht zwingend sein. Gerade wenn ich in meinem Netz komplett IPv6
fahre.

Bitte keine Grundsatz-Diskussion ob MPLS oder IPv6 sinnvoll o.a. sind !
Wer darauf verzichten kann muss sich hier nicht beteiligen, ich will
nicht darauf verzichten.


Dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Anonym
01/12/2007 - 15:24 | Warnen spam
Dirk Bossenz wrote:
hallo,


Speziell für Ethernet wird der MPLS-Header noch benötigt aber es stellt
sich mir die Frage ob man diesen bei IPv6 noch benötigt ?

Ist jemanden ein RFC oder Herstellerspezifisches bekannt, die das
Flow-Label bei IPv6 dafür nutzen?

Lt. Standard wird das Flow-Label als Zufall-ID ausgelegt aber das muss
ja nun nicht zwingend sein. Gerade wenn ich in meinem Netz komplett IPv6
fahre.

Bitte keine Grundsatz-Diskussion ob MPLS oder IPv6 sinnvoll o.a. sind !
Wer darauf verzichten kann muss sich hier nicht beteiligen, ich will
nicht darauf verzichten.




Um es Dir mal so verstàndlich zu machen, daß Du es auch begreifst.

Diese Newsgroup beschàftigt sich mit TCP/IP und zwar im Sinne der
Protokolle.

Diese Newsgroup ist _nicht_ dazu da, daß überbezahlte und unterarbeitete
Hilfskràfte sich hier Handbuch vorlesen lassen, das mußt Du schon selber
tun.

Punkt.

Du willst MPLS machen, ohne dies begründen zu können? Du willst IPv6
machen, nur weil es schick ist?

Dann setz Dich auf Deinen verdammten Arsch und pack Dir die Handbücher
für Deine Komponenten auf den Schreibtisch und mach das!

Und es ist Dir auch sehr wohl zuzumuten, daß Du Dir die RFCs zu MPLS
rausguckst.

Hàttest Du Deine Grabbeln mal nicht am Sack versteckt sondern auf die
Tastatur gelegt, hàttest Du etwa in Google einmal "MPLS" eingegeben, dan
wàre Dir

http://de.wikipedia.org/wiki/Multip..._Switching

gleich als allererster Hit aufgefallen.


Es hàtte also selbst die Weiterbildungsintelligenz eines
Trockendoch-Nemo, eines Mockba-Hottchen oder eines Gans-Würgen gereicht,
um Dein Problem zu lösen.

Wars das jetzt?

Oder müssen wir Dir auch noch das scheißen und pinkeln abnehmen?


Kunden schickt das Arbeitsamt


BTW: Deine Trollerei wird schon dadurch erkennbar, daß Du a) offenbar
die Funktion von Schicht 2 und Schicht 3 im Netzerk nicht kennst und
noch weniger auseinanderhalten kannst, b) nicht mal daran denkst, daß
zum Switching verwendete Flow Label typischerweise _lokal_ sind und
nicht notwendig über den ganzen Pfad konstant (ja, ein
IT-Systemelektroniker kann keine Durchschaltevermittlung, woher auch,
braucht man ja auch nirends) und c) neulich lang und breit über
verschiedene Routingwege schwadroniert hast.

Was willst Du? Wegetransparenz? Oder Labelswitching? Da können ja mal
Mockba-Hottchen und Gans-Würgen die Begriffe erlàutern. Ist dsa jetzt
hier ein "Netzwerkbastelkonfiefchen" der Linkspartei in Gütersloh? Oder
womit darf ich das verwechseln?

Horst Nietowski: Ingrid ist doof.
Bernd Nawothnig: Sie ist bosau. Schade, dass dieser Liebe(ler) keine
Zukunft gegönnt ist.
25. Okt. 2007,

Ähnliche fragen