ISA 2004 mit RAS-Einwahl

05/10/2007 - 18:06 von Jochen35 | Report spam
Hallo,

ich habe unter Windows Server 2003 einen ISA 2004 Standard laufen. Der ISA
dient derzeit lediglich der Veröffentlichung eines extra Web- und
Mail-Servers. Der ISA hat also eine externe Anbindung über S-DSL (feste IP)
an das Internet und ein internes Netz in dem sich ein weiterer W2K3 Server
befindet.

Nun wollte ich für einen mobilen Client eine RAS-Einwahl (über ISDN oder
Modem) zur Verfügung stellen, damit dieser auf den internen Mail-Server
zugreifen kann. Daher habe ich auf dem ISA "Routing und RAS" für eine
DFÜ-Einwahl konfiguriert. Die Einwahl funktioniert auch ohne Probleme, doch
sobald ich den Server neu starte oder die Konfiguration des ISA-Servers
àndere ist die DFÜ-Einwahl wieder deaktiviert bzw. der Dienst "Routing und
RAS" ist beendet.

Ist das Verhalten normal? In der Dokumentation wird dieses Thema leider nur
ansatzweise beschrieben. Könnt Ihr mir vielleicht einen Tipp bezüglich der
Konfiguration geben. Der mobile Client soll sich einfach per ISDN bzw. Modem
auf dem ISA-Server einwàhlen. VPN ist dabei nicht erforderlich.

Gruß
Jochen
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Gröbner [MVP]
05/10/2007 - 18:11 | Warnen spam
Hallo Jochen,

der ISA überschreibt die Einstellungen des RRAS mit seinen Einstellungen,
bei jedem Start der Dienste. Da du den RAS-Client eh nicht durch den ISA
schützen kannst, oder besser dein LAN vor dem RAS-Client würde ich hier auf
VPN umsteigen, was du dann wieder mit Firewallrichtlinien filtern kannst.

Gruß

Christian

Christian Gröbner
MVP ISA Server
Hilfe & Infos rund um den ISA Server: http://www.msisafaq.de !!!!

NEU !!! Das Handbuch zum ISA 2006 - http://www.msisafaq.de/buch/

"Jochen35" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo,

ich habe unter Windows Server 2003 einen ISA 2004 Standard laufen. Der ISA
dient derzeit lediglich der Veröffentlichung eines extra Web- und
Mail-Servers. Der ISA hat also eine externe Anbindung über S-DSL (feste
IP)
an das Internet und ein internes Netz in dem sich ein weiterer W2K3 Server
befindet.

Nun wollte ich für einen mobilen Client eine RAS-Einwahl (über ISDN oder
Modem) zur Verfügung stellen, damit dieser auf den internen Mail-Server
zugreifen kann. Daher habe ich auf dem ISA "Routing und RAS" für eine
DFÜ-Einwahl konfiguriert. Die Einwahl funktioniert auch ohne Probleme,
doch
sobald ich den Server neu starte oder die Konfiguration des ISA-Servers
àndere ist die DFÜ-Einwahl wieder deaktiviert bzw. der Dienst "Routing und
RAS" ist beendet.

Ist das Verhalten normal? In der Dokumentation wird dieses Thema leider
nur
ansatzweise beschrieben. Könnt Ihr mir vielleicht einen Tipp bezüglich der
Konfiguration geben. Der mobile Client soll sich einfach per ISDN bzw.
Modem
auf dem ISA-Server einwàhlen. VPN ist dabei nicht erforderlich.

Gruß
Jochen

Ähnliche fragen