ISA als Proxy

12/03/2008 - 11:45 von Wolverine | Report spam
Hallo zusammen,

ich möchte für die Proxy-Clients eine Trennung zwischen HTTP und HTTPS
erreichen. Sprich im Browser des Clients wird z.B. als HTTP-Proxy-Port 8080
angegeben und für HTTPS 8443. Der ISA-Server müsste also auf zwei
verschiedenen Ports die Anfragen entgegen nehmen. Auf der Registerkarte
"Webproxy" kann ich das nur für Upstream-Verbindungen konfigurieren. Kann ich
dem ISA-Server das auch für die Clientzugriffe beibringen ?

Viele Grüße
Carsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Baier
12/03/2008 - 13:43 | Warnen spam
Hi,

ich möchte für die Proxy-Clients eine Trennung zwischen HTTP und HTTPS
erreichen.



Nur mal zum Interesse? Was moechtest Du damit erreichen?

Sprich im Browser des Clients wird z.B. als HTTP-Proxy-Port 8080
angegeben und für HTTPS 8443. Der ISA-Server müsste also auf zwei
verschiedenen Ports die Anfragen entgegen nehmen. Auf der Registerkarte
"Webproxy" kann ich das nur für Upstream-Verbindungen konfigurieren. Kann
ich
dem ISA-Server das auch für die Clientzugriffe beibringen ?



Du kannst in der ISA MMC im Netzwerk INTERN in der Registerkarte Webproxy
SSL aktivieren fuer Webproxy Chaining. Normale Webproxy Anfragen gehen aber
ueber den normalen Webproxy (HTTP und HTTPS).
Ich wuesste nicht wie man das steuern kann ohne Chaining zu verwenden.

Gruss Jens
www.nt-faq.de

Ähnliche fragen