ISA-Server 2006 und Terminalserver

25/03/2008 - 15:17 von Majer, Jörg | Report spam
Hallo,
ich habe folgendes Problem:

Konfiguration:
Windows Small Business Server 2003 R2 mit ISA-Server 2006, alles aktuell,
auf Server1. Server2 làuft als Windows Terminal Server.

Firewall-Richtlinien für WTS Outbound und Inbound sind angelegt.

Intern funktioniert der Remote Desktop-Zugriff auf den WTS vollkommen
korrekt, von extern gelangt zwar der Port 3389 korrekt zum Server2, aber ein
Verbindungsaufbau wird nicht durchgeführt.

Die Protokollierung bringt folgende Info:

Verweigerte Verbindung
Protokollierungstyp: Firewalldienst
Status:
Regel:
Quelle: Intern (Server-IP:3389)
Ziel: Intern (externe IP:2339) oder auch andere Ports
Protokoll: Nicht identifizierter IP-Datenverkehr

Welche Einstellungen müssen in der Richtlinie eingestellt werden, so dass
ein Verbindungsaufbau möglich ist?


Danke schon im Voraus.

J. Majer
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Baier
25/03/2008 - 15:36 | Warnen spam
Hi,

Intern funktioniert der Remote Desktop-Zugriff auf den WTS vollkommen
korrekt, von extern gelangt zwar der Port 3389 korrekt zum Server2, aber
ein Verbindungsaufbau wird nicht durchgeführt.



hast Du denn eine Serververoeffentlichung erstellt? Auf dem SBS ist
RemoteDesktop aktiviert? Dann sag ihm mal in der RDP Konfiguration das er
nur auf der internen Karte lauschen darf, damit die Serververoeffentlichung
das Socket binden kann.

Gruss Jens
www.nt-faq.de

Ähnliche fragen