ISA Server 2006: VPN-Verbindung und 2 verschiedene lokale Netzwerke

04/12/2008 - 12:26 von Oskar Vaia | Report spam
Hallo,

ich verwende den ISA-Server 2006 im Büro.
Dort befindet sich ein Netzwerk mit folgender IP-Adressierung:

10.0.8.x

Nun habe ich zuhause ein kleines Netzwerk (PC und LAN-Drucker) mit der
folgenden IP-Adressierung:

10.0.0.x

Über VPN kann ich mich problemlos von zuhause mit dem Büro verbinden.
Ich möchte nun folgendes erreichen:
wenn die VPN-Verbindung steht, so möchte ich vom Büro aus auf das lokale
Netzwerk von zuhause (10.0.0.x) zugreifen können.
Ich nehme an, dass da etwas mit einer statischen Route beim ISA-Server bzw.
RAS und Routing am ISA-Server zu tun ist, oder?
Kann mir da bitte jemand kurz behiflich sein?

Dank und Grüße

Oskar
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Gröbner [MVP]
04/12/2008 - 12:45 | Warnen spam
Hallo Oskar,

verwendest du eine Site2Site-VPN-Verbindung oder Client-VPN?

Prinzipiell ist beides über eine Zugriffsregel machbar.

Gruß

Christian

Christian Gröbner
MVP Forefront
Hilfe & Infos rund um den ISA Server: http://www.msisafaq.de !!!!

Das Handbuch zum ISA 2006 - http://www.msisafaq.de/buch/

"Oskar Vaia" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo,

ich verwende den ISA-Server 2006 im Büro.
Dort befindet sich ein Netzwerk mit folgender IP-Adressierung:

10.0.8.x

Nun habe ich zuhause ein kleines Netzwerk (PC und LAN-Drucker) mit der
folgenden IP-Adressierung:

10.0.0.x

Über VPN kann ich mich problemlos von zuhause mit dem Büro verbinden.
Ich möchte nun folgendes erreichen:
wenn die VPN-Verbindung steht, so möchte ich vom Büro aus auf das lokale
Netzwerk von zuhause (10.0.0.x) zugreifen können.
Ich nehme an, dass da etwas mit einer statischen Route beim ISA-Server
bzw. RAS und Routing am ISA-Server zu tun ist, oder?
Kann mir da bitte jemand kurz behiflich sein?

Dank und Grüße

Oskar

Ähnliche fragen