ISACA verbindet als erste Organisation qualifikationsorientierte Schulungen mit leistungsorientierten Prüfungen und Zertifikaten für Internetsicherheit, um dem weltweiten Mangel an qualifizierten Cyber-Nachwuchskräften entgegenzutreten

16/04/2015 - 14:07 von Business Wire
ISACA verbindet als erste Organisation qualifikationsorientierte Schulungen mit leistungsorientierten Prüfungen und Zertifikaten für Internetsicherheit, um dem weltweiten Mangel an qualifizierten Cyber-Nachwuchskräften entgegenzutreten

ISACA hat heute eine Reihe neuer Internetsicherheitszertifikate (Cybersecurity Certifications) eingeführt, die erstmals qualifikationsorientierte Schulungen mit leistungsorientierten Prüfungen und Zertifizierungen kombinieren. Global Knowledge, ein führender Schulungsanbieter für IT- und unternehmerische Fähigkeiten, ist der erste offizielle Schulungsanbieter von ISACA für das CSX-Kursangebot, das im dritten Quartal 2015 verfügbar wird. Die sieben neuen Cybersecurity Nexus (CSX) Zertifikate helfen Fachkräften beim Aufbau und bei der Weiterentwicklung ihrer Karrieren im Angesicht eines sich stets ändernden Umfelds, während die Qualifikationslücke für Arbeitgeber geschlossen wird.

Die Studie State of Cybersecurity: Implications for 2015 (Status der Internetsicherheit: Konsequenzen für 2015) von ISACA und RSA Conference zeigt, dass 82 Prozent der Unternehmen in diesem Jahr 2015 einen Cyberangriff erwarten, jedoch haben 35 Prozent erhebliche Schwierigkeiten, offene Stellen im Bereich Internetsicherheit zu besetzen. Weniger als die Hälfte trauen ihren derzeitigen Internetsicherheitsteams zu, komplexe Bedrohungen zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Darüber hinaus bleiben laut dem Annual Security Report 2014 von Cisco weltweit eine Million Stellen im Bereich Internetsicherheit unbesetzt. Diese Lücke zwischen Angebot und Nachfrage verschlimmert eine weit verbreitete Schwachstelle und erklärt, warum Cyberangriffe vom Weltwirtschaftsforum in seinem Bericht Global Risks 2015 mittlerweile als eines der größten Technologierisiken ausgewiesen werden.

CSX ist eine Ressource für Wissen, Werkzeuge, Leitlinien und Training in jedem Stadium einer professionellen Karriere und wird von ISACA angeboten, um weltweit einen Stamm an Internetsicherheitsfachkräften aufzubauen, die darin geschult sind, komplexe Cyberbedrohungen zu bekämpfen. Auf diese Weise können sich Unternehmen darauf verlassen, dass sie Mitarbeiter mit den richtigen Kompetenzen erkennen und einstellen.

CSX-Schulungen und Zertifizierungen werden ab sofort für alle Qualifikationsstufen und Spezialisierungen einer fachlich qualifizierten Karriere angeboten. ISACA bietet bereits die Qualifikation Certified Information Security Manager (CISM) für Führungskräfte an sowie das Cybersecurity Fundamentals Certificate für diejenigen, die neu auf diesem Gebiet sind. Zwar ist eine Schulung keine Voraussetzung für eine Prüfung, sie wird jedoch empfohlen. Neue Zertifikate:

  • CSX Practitioner – Verfügt über die Fähigkeit, Cyberbedrohungen gemäß festgelegter Verfahren und Prozesse zu handhaben. (eine Zertifikation, drei Trainingskurse: Voraussetzung für CSX Specialist).
  • CSX Specialist – Verfügt über effektive Fähigkeiten und fundierte Kenntnisse in mindestens einem der fünf Bereiche, die auf dem NIST Cybersecurity Framework gründen: Identify, Detect, Protect, Respond und Recover (Identifizieren, Erkennen, Schützen, Reagieren und Wiederherstellen). (Fünf Zertifikationen, fünf Trainingskurse: Voraussetzung ist CSX Practitioner)
  • CSX Expert – Verfügt über die Fähigkeiten einer leitenden Fachkraft für Cybersicherheit, die komplexe Cyberbedrohungen erkennen, analysieren, handhaben und entschärfen kann. (eine Zertifikation, ein Trainingskurs, ohne Voraussetzungen)

Die neuen Zertifikate entsprechen international anerkannten Standards und Rahmenwerken, darunter das NIST Framework for Improving Critical Infrastructure Cybersecurity, NIST SP 800-53 Revision 4, ISO 27000 und das COBIT 5-Rahmenwerk.

„ISACA hat die Notwendigkeit eines anderen Ansatzes für Schulungen und Zertifizierungen im Bereich Internetsicherheit erkannt, weil internationale Unternehmen eine effektivere Vorgehensweise brauchen, um qualifizierte Fachkräfte zu finden und einzustellen“, sagte Robert E. Stroud, CGEIT, CRISC, internationaler Präsident von ISACA und Vice President für den Bereich Strategie und Innovation bei CA Technologies. „Sich im heutigen Umfeld, das voller Bedrohungen ist, auf technische Mitarbeiter zu verlassen, die nicht über die qualifikationsorientierten Schulungen und Zertifikationen verfügen, ist, wie sich auf eine Armee zu verlassen, die zwar ein Strategiehandbuch gelesen hat, aber noch nie im Einsatz war.“

Die CSX-Schulungen und Zertifikate wurden von global tätigen Fachkräften im Bereich Informationssicherheit und anderen Cybersicherheitsexperten über einen Zeitraum von zwei Jahren entwickelt und wurden einer strengen Begutachtung durch über 100 Experten unterzogen. Das innovative Kursangebot und die Prüfungen sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit von ISACA mit dem Cybersicherheitsteam Art of Exploitation® (AoE™) von TeleCommunication Systems, Inc. (TCS) (NASDAQ: TSYS), einem weltweit führenden Anbieter von Schulungen und Unternehmenslösungen im Bereich Internetsicherheit.

Innovative Virtual Cyber Lab

Ein wesentliches Merkmal der CSX-Schulung und Qualifikationsverifizierung ist eine anpassungsfähige, leistungsorientierte Cyber-Laborumgebung. Die Kenntnisse und Fähigkeiten einer Fachkraft werden in einer virtuellen Umgebung unter Verwendung reeller Internetsicherheits-Szenarien gemessen.

PerformanScore®, ein Schulungs- und Entwicklungsinstrument, das die Fähigkeit einer Fachkraft misst, Aufgaben im Bereich Internetsicherheit zu erledigen, wurde vom AoE-Team bei TCS speziell entwickelt, um es Lehrkräften zu ermöglichen, Fachkräften auf Basis ihrer Problemlösungsansätze beispielhafte Leitlinien zu liefern. PerformanScore basiert auf der Erkenntnis, dass Cyberbedrohungen auf unterschiedliche Weise gehandhabt werden können, und ist insofern einzigartig, als es die Möglichkeit bietet, Kompetenzen über das gesamte Spektrum an möglichen Lösungen hinweg zu messen. Das Tool misst das Verhalten einer Fachkraft anhand von Leistungskriterien, die dann auf ein adaptives Bewertungssystem in Echtzeit bezogen werden, so dass die Lehrkraft spezifisches Feedback geben kann, während die Fachkraft effizientere Internetsicherheitstechniken leichter lernen und verstehen kann. ISACA ist die erste Organisation, die PerformanScore anbietet.

„Die neuen CSX-Zertifikate schaffen einen Maßstab, der die Zukunft der Personalbeschaffung und Karriereentwicklung im Bereich Internetsicherheit mitbestimmen wird“, sagte Eddie Schwartz, CISA, CISM, Vorsitzender von ISACAs Cybersecurity Task Force und Präsident und COO von WhiteOps. „Auf dem aktuellen Stand im Bereich Cybersicherheit zu bleiben, ist ein bewegliches Ziel. Indem wir uns mit der Branche und den Widersachern, denen sie ausgesetzt ist, entwickeln, stellen wir über die CSX-Zertifikate sicher, dass unsere Teams über die wertvollsten und aktuellsten Fähigkeiten verfügen, während sich Unternehmen darauf verlassen können, dass Kandidaten mit Cyberbedrohungen vom ersten Arbeitstag an umgehen können.“

Verfügbarkeit und CPE

CSX Practitioner-Schulungen sind ab Juni 2015 und die Prüfung ab Juli verfügbar. Schulungen und Prüfungen für die CSX Specialist-Serie und CSX Expert-Zertifikate werden in der zweiten Jahreshälfte 2015 verfügbar. Aus Gründen der kontinuierlichen beruflichen Weiterbildung müssen Zertifikatinhaber jährlich ihre Kompetenzen in einem Labor oder einer anderen qualifikationsorientierten Umgebung beweisen sowie an wissensbasierten Schulungen teilnehmen. Zertifikatsinhaber müssen alle drei Jahre Prüfungen ablegen, die auf dem höchsten von ihnen erreichten Niveau erfolgen.

Weitere Informationen über die neuen CSX-Zertifikate finden Sie unter www.isaca.org/csx-certifications and www.isaca.org/csxnews.

Über die ISACA

Mit 140.000 Mitgliedern in 180 Ländern hilft der internationale Verein ISACA® (www.isaca.org) Führungskräften in Wirtschafts- und IT-Kreisen dabei, Vertrauen und Werte durch Informationen und Informationssysteme aufzubauen. ISACA verfügt weltweit über mehr als 200 Verbände.

https://twitter.com/ISACANews

http://linkd.in/ISACAOfficial

www.facebook.com/ISACAHQ

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

ISACA
Joanne Duffer, +1.847.660.5564
news@isaca.org
oder
Deborah Oetjen, +1.847.660.5566
news@isaca.org


Source(s) : ISACA

Schreiben Sie einen Kommentar