ISDN - Einwahl mit ipppd nach suspend-to-disk/RAM unmöglich

24/03/2011 - 19:27 von Andreas Mattheiss | Report spam
Hallo,

nachdem die de.comp.os.unix.linux.isdn neulich gelöscht wurde, muß ich
wohl hier mein Glück versuchen.

Ich verwende Kern 2.6.36.4 und einen an den Kern angepassten Treiber für
meine Fritz! ISDN PCI Karte mit CAPI (Verfahren wie
http://wiki.ubuntuusers.de/ISDN-Karten/AVM_FRITZ!Card_PCI?redirect=no;
ein guter Tip aus der alten ISDN-Gruppe). Das funktioniert auch gut. Wenn
ich jetzt den Rechner schlafen schicke ("Suspend to disk/RAM"), so tut er
das auch. Er wacht auch wieder auf. Allerdings mit einem satten Kater,
denn ein Einwàhlen bei meinem ISP klappt nicht mehr; es finden mehrere
Einwahlversuche statt, bis ipppd aufgibt. Dann hilft nur ein reboot.

Bevor ich mich an die kernel-mailinglist wende, wàre es mir lieb, wenn
mir jemand ein solches Verhalten bestàtigen könnte. Als Schlafmittel
verwende ich

echo disk > /sys/power/state

Übrigens tritt das Problem auch bei 2.6.38rc6 auf.


Für Antworten im Voraus besten Dank, viele Grüße

Andreas

LISTER: Just that, "He passed away peacefully in his Jeep." (Looking at
the letter again) "...sleep."
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Marzen
24/03/2011 - 20:25 | Warnen spam
* On Thu, 24 Mar 2011 19:27:45 +0100, Andreas Mattheiss wrote:

Ich verwende Kern 2.6.36.4 und einen an den Kern angepassten Treiber für
meine Fritz! ISDN PCI Karte mit CAPI (Verfahren wie
http://wiki.ubuntuusers.de/ISDN-Karten/AVM_FRITZ!Card_PCI?redirect=no;
ein guter Tip aus der alten ISDN-Gruppe). Das funktioniert auch gut. Wenn
ich jetzt den Rechner schlafen schicke ("Suspend to disk/RAM"), so tut er
das auch. Er wacht auch wieder auf. Allerdings mit einem satten Kater,
denn ein Einwàhlen bei meinem ISP klappt nicht mehr; es finden mehrere
Einwahlversuche statt, bis ipppd aufgibt. Dann hilft nur ein reboot.

Bevor ich mich an die kernel-mailinglist wende, wàre es mir lieb, wenn
mir jemand ein solches Verhalten bestàtigen könnte. Als Schlafmittel
verwende ich



Bestàtigen kann ich das mangels Hardware nicht, aber Du könntest
versuchen, die entsprechenden Kernelmodule neu zu laden.

Ähnliche fragen