ISDN-Karte: nur fuer eine MSN Freizeichen, sonst Besetztzeichen

16/11/2011 - 17:07 von Wolfgang Klein | Report spam
Hallo,

es ist lange her, daß ich mit ISDN-Karten gearbeitet habe.

Eine AVM B1 steckt in einem Linux-Rechner, der mit Hylafax als
Fax-Server fungiert. Außer für Faxe wird die Karte für nichts anderes
benutzt.

Leider wollen die Karte und die Anlage nicht richtig zusammen spielen,
wenn die Karte an den internen Bus der Anlage angeschlossen wird. Es
kommt zu Störungen des gesamten Telefonverkehrs. Habe ich schon
recherchiert, das liegt an der Anlage.

Daher soll die Karte einfach direkt an den NTBA angeschlossen werden.
Hylafax so zu konfigurieren, daß es nur auf einer MSN Faxe annimmt, ist
kein Problem, das funktioniert tadellos.

Was jedoch nicht funktioniert, ist das Besetztzeichen für eingehende
Anrufe, wenn alle internen Telefone gerade besetzt sind. Wenn ich die
Karte an den NTBA anschließe, sind zwar die Störungen auf dem internen
Bus der Anlage weg, aber Anrufer kriegen weder Frei- noch
Besetztzeichen, wenn alle internen Telefone besetzt sind, denn für den
externen externen Bus ist ja ein Geràt vorhanden, welches das Gespràch
annehmen könnte: die ISDN-Karte.

Ich habe zwar in der config.faxCAPI

MaxConcurrentRecvs: 1

stehen, aber das alleine reicht wohl nicht aus.

An welcher Stelle muss ich da noch schrauben?


Wolfgang Klein
,_,
(o,o) Mit dem Wissen wàchst der Zweifel.
{' '} (J.W.v.Goethe)
=#=#= www.NachDenkSeiten.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Schmees
16/11/2011 - 17:46 | Warnen spam
Am 2011-11-16 17:07, schrieb Wolfgang Klein:
Hallo,

es ist lange her, daß ich mit ISDN-Karten gearbeitet habe.

Eine AVM B1 steckt in einem Linux-Rechner, der mit Hylafax als
Fax-Server fungiert. Außer für Faxe wird die Karte für nichts anderes
benutzt.




eine B1? Das klingt für mich nach Overkill. Oder ist es wegen
Verfügbarkeit eines passenden Treibers? ISDN Unterstürzung ist ja
mau geworden. Aber egal. -

Leider wollen die Karte und die Anlage nicht richtig zusammen spielen,
wenn die Karte an den internen Bus der Anlage angeschlossen wird. Es
kommt zu Störungen des gesamten Telefonverkehrs. Habe ich schon
recherchiert, das liegt an der Anlage.



Was ist das für eine Anlage?
Dass die Karte am internen Bus nicht arbeiten können soll, aber
extern ja, will mir nicht so recht in den Kopf.
Sicher, dass die Karte selbst ok ist?
Was ist noch auf dem internen Bus? Manchmal kommen Störungen
durch Vertauschen von Leitungen in der Verkabelung zustande:
Jedes Geràt einzeln geht, aber zusammen gehen sie nicht. -


Daher soll die Karte einfach direkt an den NTBA angeschlossen werden.
Hylafax so zu konfigurieren, daß es nur auf einer MSN Faxe annimmt, ist
kein Problem, das funktioniert tadellos.

Was jedoch nicht funktioniert, ist das Besetztzeichen für eingehende
Anrufe, wenn alle internen Telefone gerade besetzt sind.



Das ist nicht das Kriterium. Du hast *einen* externen S0 mit MGA,
richtig? Dann hast du genau *zwei* "Leitungen" (Nutzkanàle).
Damit kannst du zwei externe Telefonate führen oder ein Telefonat
und eine aktive Faxverbindung, egal ob das jeweilige Endgeràt
direkt am NTBA steckt oder hinter der Anlage.

Wenn ich die
Karte an den NTBA anschließe, sind zwar die Störungen auf dem internen
Bus der Anlage weg, aber Anrufer kriegen weder Frei- noch
Besetztzeichen, wenn alle internen Telefone besetzt sind, denn für den
externen externen Bus ist ja ein Geràt vorhanden, welches das Gespràch
annehmen könnte: die ISDN-Karte.

Ich habe zwar in der config.faxCAPI

MaxConcurrentRecvs: 1




generell finde ich es keine gute Idee, ISDN Teilnehmer "an der
Anlage vorbei" zu betreiben. ISDN-Anlagen sind normalerweise so
konzipiert, als hàtten sie die gesamte Verantwortung für den
externen S0 - beim AA ist das ja auch so. Der MGA gestattet zwar
im Prinzip den Betrieb weiterer Teilnehmer "neben" der Anlage,
aber Konfigurationskonflikte und merkwürdige Erscheinungen sind
vorprogrammiert. Vermutlich kann die Karte bzw. der Treiber gar
kein BOB oder BOCW. Dann wird jegliche Fàhigkeit in dieser
Richtung, die die Anlage haben wird, damit ausgehebelt.
Wenn irgend möglich, würde ich dem Problem am internen Bus auf
den Grund gehen und es so lösen, dass die Karte am internen Bus
als Anlagen-Teilnehmer làuft.

Christoph

email:
nurfuerspam -> gmx
de -> net

Ähnliche fragen