ISDN-Problemfindungsmöglichkeiten

10/01/2009 - 00:06 von Michael Jürgens | Report spam
Nun habe ich mal angefangen, jetzt frage ich auch den ganzen Rest.

Aktueller Status hier:
ISDN fàllt alle paar Tage kurz aus für ein paar Sekunden.
Selten fàllt es lànger aus, von ettlichen Minuten bis einmal zu einem
ganzen Wochenende. DSL geht in der zwischenzeit, ich kann also über
sipgate telefonieren.

Man findet nichts, es ist aber meistens der gesamte Ort betroffen.
Mittlerweile fasse ich die Störungsmeldungen meist schon zusammen.

Wie kann man in so einem Fall die Fehlersuche und Behebung unterstützen?
Gibt es Protokollierungstools, die Störungen feststellen können, gibt es
testprogramme für die Kundenseite, um sen Fehlern auf die Spur zu kommen?

betroffen sind im Ort sowohl ISDN als auch Analoganschlüsse.
Komischerwiese fàllt beim Nachbarn das DSL immer auch mit aus, bei mir
nicht.

habe heute das alles unserem T-Com-Techniker telefonisch erzàhlt, der
meinte was von Baugruppen kaput, aber das Mit analog UND digital machte
ihn stutzig.

Was kann da sein, wie verfàhrt man hier am besten als Kunde, kann ich
helfen?

Vielleicht hat ja er eine oder andere einen Tip für mich.

Danke und Gruss
Mike

PS.: Zeitgleich zu den Störungen habe ich auch schlagartig keinen
D1-Empfang mehr. O2 (Tochter, Sohn, Nachbar) geht dann noch einwandfrei.
Wir haben einen O2-Masten in der Nàhe, bei dem ich aber i.d.R. auch mit
D1 guten Empfang habe. Hàngen die Mobilfunkmasten an den gleichen OVSTs
dran wie die Endkunden? Wàre ja dann vieleicht mal einen Hinweis wert, oder?
 

Lesen sie die antworten

#1 A.Webbiller
10/01/2009 - 01:32 | Warnen spam
Michael Jürgens schrieb:
D1-Empfang mehr. O2 (Tochter, Sohn, Nachbar) geht dann noch einwandfrei.
Wir haben einen O2-Masten in der Nàhe, bei dem ich aber i.d.R. auch mit
D1 guten Empfang habe. Hàngen die Mobilfunkmasten an den gleichen OVSTs
dran wie die Endkunden? Wàre ja dann vieleicht mal einen Hinweis wert,
oder?



Also irgendwie klingt das für mich so, als wàre die Stromversorgung
nicht ok. Seltsam ist nàmlich, dass du keinen D1 Empfang mehr hast.
Klar, fàllt im ganzen Ort das Festnetz aus greifen alle quasi zeitgleich
zum Handy und der Mast ist überfordert... Dann sollte aber IMHO trotzdem
das Handy Empfang anzeigen, nur eben keine Verbindung aufbauen können
wegen Überlast. Findet das Handy plötzlich den Mast nicht mehr, dann
müsste ja der Sender komplett abgeschaltet sein- also Stromausfall. Auch
das ist seltsam, da IMHO ein Sendemast idR zumindest eine
Notstromversorgung für ein paar Stunden hat, wenn auch der Mast AFAIK in
einen Notbetrieb geht und nur noch Notrufe durchstellt. Wenn aber nur
das Vermittlungsnetz zusammenbricht sollte der Handymast AFAIK trotzdem
aktiv bleiben- nur beim Verbindungsaufbau gibts halt ne Fehlermeldung.
Passen würde es allerdings, weil oft D1 Masten direkt an der
Vermittungsstelle aufgebaut sind und dann bestimmt das Notstromsystem
teilen.
O2 hingegen hat einen eigenen Mast mit eigener (Not)Stomversorgung

Komischerwiese fàllt beim Nachbarn das DSL immer auch mit aus, bei mir nicht.


Selber DSL Anbieter?
Kann aber auch sein, dass ihr an verschiedenen
Systemen/Anschlussbereichen hàngt.

Gibt es Protokollierungstools, die Störungen feststellen können, gibt es testprogramme für die Kundenseite, um sen Fehlern auf die Spur zu kommen?



Nun so für den Hausgebaruch fàllt mir nix ein. Es gibt Software D Kanal
Tracer, mit denen man, wenn man eine ISDN Karte sein eigen nennt, die
Kommunikation auf dem DKanal loggen kann. ob man daraus aber auch
schlüsse über Netzseitige Fehler ziehen kann, kann ich nicht sagen.

Da ich ja die Stromversorgung im Verdacht habe(geht bei Telefonausfall
auch das grüne LED am NTBA aus? ) könnte man spasseshalber ein
Spannungsdiagramm der ISDN Stromversorgung aufnehmen... nur hat man
normalerweise nicht die nötige Hardware/Messgeràte dazu zur Hand.

Hast du mal den Störungstechniker gefragt ob er sehen kann, ob an deiner
Vermittungsstelle/HVt etc z.zt gearbeitet wird? Insbesondere
Wartungsarbeiten an der (Not)Stromversorgung

Ähnliche fragen