=?ISO-8859-1?Q?Briefvorlage_sch=FCtzen_aber_trotzdem_Seriendruck??=

19/12/2007 - 09:58 von Pfalzer | Report spam
Guten Morgen beisammen,

ich soll für meinen Arbeitgeber eine neue Briefvorlage erstellen. Da
in dem Unternehmen ziemlich jeder damit arbeitet und einige richtige
"Spezialisten" am Werk sind, möchte ich die Vorlage so weit möglich
absichern.

Bisher habe ich den eigentlich Kopf mit einer Tabelle realisiert, die
in einem eigenen Abschnitt untergebracht war. Außerdem gibt einige
Formularfelder für Anschrift und andere Angaben. Abschließend habe ich
das Dokument mit Passwortschutz geschützt.

Leider kann ich die Briefvorlage nicht mehr für Serienbriefe anwenden,
da die beiden Funktionen bekanntermaßen nicht zusammen funktionieren.

Deshalb meine Frage. Wie kann ich eine Briefvorlage soweit absichern,
dass keine groben Verànderungen an der àußeren Form vorgenommen werden
können, aber gleichzeitig ein Seriendruck möglich ist?

Viele Grüße und vielen Dank,
Pfalzer
 

Lesen sie die antworten

#1 Lisa Wilke-Thissen
19/12/2007 - 15:23 | Warnen spam
Hallo,

[Wordversion nicht genannt]

Bisher habe ich den eigentlich Kopf mit einer
Tabelle realisiert, die in einem eigenen
Abschnitt untergebracht war. Außerdem gibt
einige Formularfelder für Anschrift und andere
Angaben. Abschließend habe ich das Dokument
mit Passwortschutz geschützt.

Leider kann ich die Briefvorlage nicht mehr
für Serienbriefe anwenden, da die beiden
Funktionen bekanntermaßen nicht zusammen
funktionieren.



siehe:
"Text-Formularfelder bleiben bei Seriendruck nicht erhalten"
http://support.microsoft.com/kb/286841/de

Viele Grüße

Lisa
MS MVP Word

Ähnliche fragen