ISO auf USB und persistence

29/09/2015 - 18:22 von Bernd | Report spam
Hi,

ich habe ein bootbares ISO-Image. Das kann ich mit dd auf einen USB-Stick
bringen. Anschließend kann ich davon booten. Alles OK.

Nun möchte ich diese Installation veràndern. Dazu stecke ich den USB-Stick
an ein laufendes Linux und kann auf die Dateien aller Partitionen zugreifen.
Nur àndern kann ich nix ... Höö?

Ah ja, der Filesystemtyp EINER Partition ist iso9660. Das wird natürlich als
R/O gemounted. Beide Partitionen kommen aus einem bootfàhigen ISO-Image.
Wieso ist nur eine Partition schreibgeschützt?

Gibt es einen Weg die Partition beschreibbar zu machen?

Fragt

Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 Tim Ritberg
29/09/2015 - 19:38 | Warnen spam
Am 29.09.2015 um 18:22 schrieb Bernd:
Hi,

ich habe ein bootbares ISO-Image. Das kann ich mit dd auf einen USB-Stick
bringen. Anschließend kann ich davon booten. Alles OK.


ok


Nun möchte ich diese Installation veràndern. Dazu stecke ich den USB-Stick
an ein laufendes Linux und kann auf die Dateien aller Partitionen zugreifen.
Nur àndern kann ich nix ... Höö?


Ah ja, der Filesystemtyp EINER Partition ist iso9660. Das wird natürlich als
R/O gemounted. Beide Partitionen kommen aus einem bootfàhigen ISO-Image.
Wieso ist nur eine Partition schreibgeschützt?

Gibt es einen Weg die Partition beschreibbar zu machen?


https://de.wikipedia.org/wiki/Aufs

Tim

Ähnliche fragen