Ist Avira noch empfehlenswert?

25/07/2010 - 17:33 von Henning Gajek | Report spam
Hallo,

habe seit einiger Zeit die "Premium"-Version von Avira, weil ich deren
Angebot eigentlich gut finde und für eine gute Leistung auch bereit bin, was
zu bezahlen. (40 Euro für 3 Jahres-Lizenz fand ich ok)

Nun fàllt mir auf, daß ich letzter Zeit 3-4 e-mails mit "seltsamen" Anhàngen
bekommen habe, gestern eine Mail von DHL mit einer ZIP-Datei im Anhang, die
ich aufmachen und "ausdrucken" solle, damit mein Paket ankommt.

Drin ist eine irgendwas.xls.__________________ .exe Datei.

Avira hat sich für dieses Paket heute gegen 13 Uhr nicht "interessiert".
Upload bei www.kaspersky.com/scanforvirus ergab sofort, daß das Teil ein
Trojaner ist.

Habe nun Avira runtergeworfen und Microsoft Security Essentials installiert,
der fand beim Quickscan noch eine imgtask.exe, die er als Autostart.EX Wurm
empfand und empfahl wegzuràumen. Als ich dem gezielt die DHL-Datei vorwarf,
erkannte er diese als OFICLA Trojaner.

Nachdem solche Dinge schon 3-4 mal vorgekommen sind, bin ich schon etwas
enttàuscht, daß Kaspersky diese Dinge früher erkennt als Avira, obwohl ich
zahlender Kunde bin. Ich habe aber dieses DHL-Teil denen mal hochgeladen
(wie in der Vergangenheit auch)

Meinungen, Erfahrungen?

Microsoft drauflassen oder was anderes nehmen?

Threatfire habe ich mal getestet, der "bremst" das System aber spürbar.

73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
http://www.gajek.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
25/07/2010 - 18:59 | Warnen spam
Hallo,

Henning Gajek wrote:
habe seit einiger Zeit die "Premium"-Version von Avira, weil ich deren
Angebot eigentlich gut finde und für eine gute Leistung auch bereit bin, was
zu bezahlen. (40 Euro für 3 Jahres-Lizenz fand ich ok)
Nun fàllt mir auf, daß ich letzter Zeit 3-4 e-mails mit "seltsamen" Anhàngen
bekommen habe, gestern eine Mail von DHL mit einer ZIP-Datei im Anhang, die
ich aufmachen und "ausdrucken" solle, damit mein Paket ankommt.

Drin ist eine irgendwas.xls.__________________ .exe Datei.



Das allein ist doch schon fast als Beweis anzusehen, dass es sich um
Malware handelt. Ein serioser Anbieter haette diesen Quatsch mit der
"Dateinamenendungsverschleierung" nicht noetig und wuerde das auch
nicht tun.

Avira hat sich für dieses Paket heute gegen 13 Uhr nicht "interessiert".
Upload bei www.kaspersky.com/scanforvirus ergab sofort, daß das Teil ein
Trojaner ist.



Es ist voellig normal, dass "neue Schaedlinge" nicht sofort erkannt werden.
Und es ist ebenso normal, dass nicht alle Scanner gleich schnell bei der
Aktualisierung der Signaturen sind, mit der sie den Schaedling dann ggfs.
doch noch erkennen. Hier war eben Avira mal einer der langsameren, beim
naechsten Schaedling ist es dann vielleicht wieder anders und AVIRA ist
wieder mit vorne dran. Ein Virenscanner ist nicht zuverlaessig genug, als
dass man sich bedenkenlos vollstaendig darauf verlassen koennte.

Habe nun Avira runtergeworfen und Microsoft Security Essentials installiert,
der fand beim Quickscan noch eine imgtask.exe, die er als Autostart.EX Wurm
empfand und empfahl wegzuràumen. Als ich dem gezielt die DHL-Datei vorwarf,
erkannte er diese als OFICLA Trojaner.
Nachdem solche Dinge schon 3-4 mal vorgekommen sind, bin ich schon etwas
enttàuscht, daß Kaspersky diese Dinge früher erkennt als Avira, obwohl ich
zahlender Kunde bin. Ich habe aber dieses DHL-Teil denen mal hochgeladen
(wie in der Vergangenheit auch)



... und andere Dinge dafuer wieder spaeter, und manches auch als Virus
erkennt, was gar kein solcher ist ... Alle Scanner haben das Problem, dass
sie mit ihren Signaturen neuen Schaedlingen immer hinterher hinken, und
dass sie ab und an mal Fehlalarme liefern, die schlimmstenfalls (wenn
Dateien automatisch "in Quarantaene verschoben" und/oder der Zugriff
darauf blockiert wird) das komplette System lahmlegen koennen. Beispiele
fuer letzteres sind reichlich im Netz zu finden.

Meinungen, Erfahrungen?
Microsoft drauflassen oder was anderes nehmen?



Am wichtigsten ueberhaupt: Sich *NIEMALS* auf einen Virenscanner verlassen
(egal, um welchen es sich handeln sollte).

Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname (auch wenn er Teil einer Mailadresse ist) ist nur ein Name,
nicht mehr und nicht weniger ...

Ähnliche fragen