Ist das Universum ohne Zutun aus dem Nichts entstanden?

20/07/2015 - 14:01 von Fritz | Report spam
Vor Kurzem sah ich einen kleinen Ausschnitt aus Stephen Hawkins Film
Schöpfung ohne Gott.

Soweit ich ich richtig erinnere, meinte er in seiner neuen These 'unser'
Universum ist aus einem zeitlosem Nichts dadurch entstanden als sich
Energie von Anti-Energie (könnte auch Negative Energie genannt worden
sein) trennten und zu Beginn eine winzige Blase von etwa der Größe eines
Protons bildete.
Den Rest setze ich nun als bekannt voraus.

Die Anti-Energie (Negative Energie) sei immer noch rund um uns vorhanden
und für uns nicht wahrnehmbar.

Wenn an dieser spekulativen Theorie etwas dran wàre - könnte diese
Anti-Energie (Negative Energie) für das Vorhandensein von Dunkler
Materie bzw. Dunkler Energie verantwortlich sein?

Ich erhebe keinerlei Anspruch auf die Richtigkeit diese spekulative Theorie!

Quellen:
<http://www.profil.at/home/schoepfun...283503>
Zitat:
»Dass Universen entstehen, sich ausdehnen, wieder zusammenziehen und
neuerlich starten, ist auch für Laien vorstellbar. Nicht nachvollziehbar
oder sogar verstörend ist es, wenn Wissenschafter wie Hawking behaupten,
das Universum sei aus dem Nichts entstanden, ohne dass es eines
Schöpfers bedurfte. Tatsàchlich ist für Physiker das Nichts nicht
nichts. Denn selbst im physikalischen Vakuum gebe es Quanten, Teilchen
im subatomaren Bereich mit einem Eigenleben, das sich unserem
Erfahrungshorizont entzieht. So genannte Quanten- oder
Vakuumfluktuationen könnten immer wieder zu einer Art Urknall und zur
Entstehung eines Universums führen, auch deshalb, weil Energie auch in
Form ganz bestimmter Teilchen vorhanden sein kann. Es gibt eine Reihe
von Theorien, die das so sehen, wie etwa die Quantengravitation, die
Inflationstheorie oder die von Hawking als Erklàrungsmodell für fast
alles angeführte M-Theorie, ein Überbegriff von mehreren Theorien. «

<https://startpage.com/do/search?q=U...eutsch>

<https://startpage.com/do/search?q=S...eutsch>

<https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q...nergie>

Schöpfung ohne Schöpfer
<https://www.youtube.com/watch?v=cBe1Ctvjm-8>

Stephen Hawking spricht über Gott
<https://www.youtube.com/watch?v=9wd-yrskZGA>

Stephen Hawking: 'There are no black holes'
<http://www.nature.com/news/stephen-....14583>

Does God play Dice?
<http://www.hawking.org.uk/does-god-...e.html>

Fritz
Ironie, Sarkasmus, Satire, Farce, Persiflage, Metapher sind keinesfalls
ausgeschlossen!
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
20/07/2015 - 18:53 | Warnen spam
Am Montag, 20. Juli 2015 14:01:02 UTC+2 schrieb Fritz:
Vor Kurzem sah ich einen kleinen Ausschnitt aus Stephen Hawkins Film
Schöpfung ohne Gott.

Soweit ich ich richtig erinnere, meinte er in seiner neuen These 'unser'
Universum ist aus einem zeitlosem Nichts dadurch entstanden als sich
Energie von Anti-Energie (könnte auch Negative Energie genannt worden
sein) trennten und zu Beginn eine winzige Blase von etwa der Größe eines
Protons bildete.
Den Rest setze ich nun als bekannt voraus.

Die Anti-Energie (Negative Energie) sei immer noch rund um uns vorhanden
und für uns nicht wahrnehmbar.

Wenn an dieser spekulativen Theorie etwas dran wàre - könnte diese
Anti-Energie (Negative Energie) für das Vorhandensein von Dunkler
Materie bzw. Dunkler Energie verantwortlich sein?

Ich erhebe keinerlei Anspruch auf die Richtigkeit diese spekulative Theorie!

Quellen:
<http://www.profil.at/home/schoepfun...283503>
Zitat:
»Dass Universen entstehen, sich ausdehnen, wieder zusammenziehen und
neuerlich starten, ist auch für Laien vorstellbar. Nicht nachvollziehbar
oder sogar verstörend ist es, wenn Wissenschafter wie Hawking behaupten,
das Universum sei aus dem Nichts entstanden, ohne dass es eines
Schöpfers bedurfte. Tatsàchlich ist für Physiker das Nichts nicht
nichts. Denn selbst im physikalischen Vakuum gebe es Quanten, Teilchen
im subatomaren Bereich mit einem Eigenleben, das sich unserem
Erfahrungshorizont entzieht. So genannte Quanten- oder
Vakuumfluktuationen könnten immer wieder zu einer Art Urknall und zur
Entstehung eines Universums führen, auch deshalb, weil Energie auch in
Form ganz bestimmter Teilchen vorhanden sein kann. Es gibt eine Reihe
von Theorien, die das so sehen, wie etwa die Quantengravitation, die
Inflationstheorie oder die von Hawking als Erklàrungsmodell für fast
alles angeführte M-Theorie, ein Überbegriff von mehreren Theorien. «

<https://startpage.com/do/search?q=U...eutsch>

<https://startpage.com/do/search?q=S...eutsch>

<https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q...nergie>

Schöpfung ohne Schöpfer
<https://www.youtube.com/watch?v=cBe1Ctvjm-8>

Stephen Hawking spricht über Gott
<https://www.youtube.com/watch?v=9wd-yrskZGA>

Stephen Hawking: 'There are no black holes'
<http://www.nature.com/news/stephen-....14583>

Does God play Dice?
<http://www.hawking.org.uk/does-god-...e.html>

Fritz
Ironie, Sarkasmus, Satire, Farce, Persiflage, Metapher sind keinesfalls
ausgeschlossen!





Man kann eine Sache immer weiter vereinfachen N-24 oder 3SAT hat den Gipfel der Vereinfachung für die Schlafschafe erreicht.
Ein Physikstudium ersetzt N-24 nie.
Ob Hawking wirklich für N-24 spricht ist nicht anzunehmen ?
Journalisten sind verblödet.
Bei N-24 Journalisten wird der Höhepunkt erreicht.

Ähnliche fragen