Ist der Mac Mini ein "SSD-Griller"?

20/09/2012 - 06:04 von Th.me | Report spam
Hallo,

nachdem mein Mac Mini (2,3 GHz Core i5) es geschafft hat innerhalb von
rund 7 Monaten die dritte SSD zu zerlegen möchte ich gerne wissen, ob
das ein grundsàtzliches Problem ist oder ob ich einfach nur Pech habe.

Mein Mini làuft 24 h durch, laut eigenen Sensoren liegt die
Innentemperatur (ob CPU oder "Innenluft" wies ich nicht, werde ich noch
klàren) meist bei rund 40Grad C, wenn er mal arbeiten muß bis 60,
seltenst (alle paar Wochen mal für 1-2 Stunden: Videos umkodieren) bei
80 Grad. Die Ablufttemperatur (gemessen mit Billig-Fernthermometer)
liegt aktuell bei 29Grad, wenn es warm ist oder bei starker Last bis zu
40 Grad.

Die erste Tote war eine Cruical M4 (nach ca. 4 Monaten), die zweite eine
OCZ Octane, die nach ca. 2 Monaten gegen eine Baugleichheit getauscht
wurde. Und diese ist gestern wieder ausgestiegen.

Die Fehlerbeschreibung: Nahezu von einem Tag auf den nàchsten wird der
Rechner extrem langsam (noch deutlich langsamer als mit magnetischer
HDD). Dann dauert es noch weitere 2-3 Tage und der Rechner friert ein.
Ursache ist jeweils, das auf das Dateisystem oder einzelne Dateien nicht
mehr zugegriffen werden kann. Aktuell konnte ich ca. die Hàlfte bis 2/3
der Dateien noch auf eine Magnetplatte rüberkopieren (ja, Sicherung ist
vorhanden, liegt aber außer Haus).

Der Rechner ist für den internen Betireb zweier 2,5"er Platten
konstruktiv ausgelegt. 2 HDDs (mag.) sind wàrmetechnisch kein Problem
(über mehrere Baureihen und Jahre ausprobiert). Der Rechner steht nicht
wie vom Hersteller vorgesehen auf seiner Grundflàche sondern ist um ca.
15-20 mm angehoben um eine bessere Umluft zu erreichen.

Die aktuelle SSD ist laut Verpackung für den 24h/7d-Betrieb vorgesehen.
Ich tippe aber auf eine Wàrmeproblem. Gibt es bei euch Vergleichs-
/Erfahrungswerte?

Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem Dorf (Schleswig-
Holstein, Kreis Segeberg). Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
Filme: http://www.youtube.com/user/thshDE?...e=mhum#g/u
Mein Flohmarkt: http://www.thomas-heier.de/flohmark...markt.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Rutishauser
20/09/2012 - 06:44 | Warnen spam
Salut Thomas

In article <1kqphbj.12y1vlu1w1cfpcN%,
(Thomas Heier) wrote:

nachdem mein Mac Mini (2,3 GHz Core i5)



hier ein Macmini5,2 mit 2,5GHz und AMD Radeon HD 6630M, 8GB RAM, 10.7.4

es geschafft hat innerhalb von
rund 7 Monaten die dritte SSD zu zerlegen möchte ich gerne wissen, ob
das ein grundsàtzliches Problem ist oder ob ich einfach nur Pech habe.

Mein Mini làuft 24 h durch,



Hier auch, auch wenn er nicht 24h arbytet...

laut eigenen Sensoren liegt die
Innentemperatur (ob CPU oder "Innenluft" wies ich nicht, werde ich noch
klàren) meist bei rund 40Grad C, wenn er mal arbeiten muß bis 60,
seltenst (alle paar Wochen mal für 1-2 Stunden: Videos umkodieren) bei
80 Grad. Die Ablufttemperatur (gemessen mit Billig-Fernthermometer)
liegt aktuell bei 29Grad, wenn es warm ist oder bei starker Last bis zu
40 Grad.



z.B das iStat Pro Widget kann hier mit Details aufwarten...
HD-Temperatur wird hier kaum ueber 40 Grad ausgegeben
CPU 90 Grad

Die erste Tote war eine Cruical M4 (nach ca. 4 Monaten), die zweite eine
OCZ Octane, die nach ca. 2 Monaten gegen eine Baugleichheit getauscht
wurde. Und diese ist gestern wieder ausgestiegen.



Ich habe seit einigen Jahren eine Corsair CSSD-F240GB2, die von
Vorgaengern mitgewandert ist, bisher keine Probleme.

Die Fehlerbeschreibung: Nahezu von einem Tag auf den nàchsten wird der
Rechner extrem langsam (noch deutlich langsamer als mit magnetischer
HDD). Dann dauert es noch weitere 2-3 Tage und der Rechner friert ein.
Ursache ist jeweils, das auf das Dateisystem oder einzelne Dateien nicht
mehr zugegriffen werden kann. Aktuell konnte ich ca. die Hàlfte bis 2/3
der Dateien noch auf eine Magnetplatte rüberkopieren (ja, Sicherung ist
vorhanden, liegt aber außer Haus).

Der Rechner ist für den internen Betireb zweier 2,5"er Platten
konstruktiv ausgelegt.



Sagt wer?

2 HDDs (mag.) sind wàrmetechnisch kein Problem
(über mehrere Baureihen und Jahre ausprobiert).



Da liest man viel anderes und habe ich schon erlebt, dass Magnetplatten
grilliert werden...

Der Rechner steht nicht
wie vom Hersteller vorgesehen auf seiner Grundflàche sondern ist um ca.
15-20 mm angehoben um eine bessere Umluft zu erreichen.

Die aktuelle SSD ist laut Verpackung für den 24h/7d-Betrieb vorgesehen.
Ich tippe aber auf eine Wàrmeproblem. Gibt es bei euch Vergleichs-
/Erfahrungswerte?



Gruss
Andreas

MacAndreas Rutishauser, <http://www.MacAndreas.ch>
EDV-Dienstleistungen, Hard- und Software, Internet und Netzwerk
Beratung, Unterstuetzung und Schulung
<mailto:, Fon: 044 / 721 36 47

Ähnliche fragen