Ist es ACPID?

08/12/2009 - 16:52 von Vaclav Snajdr | Report spam
Hallo,
ich habe eine ASUS-Notebook vom Sohn "geerbt", da er auf Apple umgestiegen
ist. Natürlich habe ich Linux draufgespielt, zunàchst Debian und neulich
SuSE11.2 (wegen einer Routine zur GPRS-Unterstützung durch Handy; unter
Debian habe ich es nicht hingekrieft).
Der Rechner arbeitet sehr ruckartig, d.h. plötzlich hàngt alles etwa 20-30
Sekunden und dann geht es wieder normal weiter. Ich weiß nicht, was die
Ursache ist.
Some ideas?
Danke
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kohlbach
09/12/2009 - 02:54 | Warnen spam
Vaclav Snajdr wrote on 08. December 2009:

ich habe eine ASUS-Notebook vom Sohn "geerbt", da er auf Apple umgestiegen
ist. Natürlich habe ich Linux draufgespielt, zunàchst Debian und neulich
SuSE11.2 (wegen einer Routine zur GPRS-Unterstützung durch Handy; unter
Debian habe ich es nicht hingekrieft).
Der Rechner arbeitet sehr ruckartig, d.h. plötzlich hàngt alles etwa 20-30
Sekunden und dann geht es wieder normal weiter. Ich weiß nicht, was die
Ursache ist.



Das kann gut sein. Hatte ich in einem Rechner, an dessen BIOS ich erst
nicht heran kam. Spàter stellte sich heraus, dass ACPI dort abgeschaltet
war.

Du kannst Linux per Boot-Parameter verbieten, ACPI zu nutzen. Ein

acpi=off

an passender Stelle in der Bootmanager Konfiguration sollte helfen.
Andreas
Linux: The choice of a GNU generation.

Ähnliche fragen