ist Länge eine Observable?

29/02/2008 - 13:23 von Thomas Heger | Report spam
Hi NG
ich hatte diese Idee Raumzeit mit Quaternionen zu beschreiben. Dabei war für
mich immer das Problem zu begründen, wieso der Raum reelle Dimensionen hat
und Quaternionen imaginàre.
Dann ist mir erinnerlich gewesen, daß die QM sagt, man kann nur reellwertige
Größen messen und der Erwartungswert eines Messwertes wàre durch so eine
Formel gegeben:
E(x_i)<psi|x_i|psi>
Diese Formel einnert verdàchtig an die Formel für die Rotation von
Quaternionen
f(v)=zvz^(-1)
wobei man für Einheitsquaternionen wohl auch sagen kann
f(v)=zvz*
Dann dachte ich mir, Lànge ist die Grundlage der 3d-Geometrie und sie ist
messbar (ich nehme mal einen Zollstock). Lànge ist also eine Observable und
muß demnach obiger Formel gehorchen. Da Raumzeitintervalle aber auch der
unteren gehorchen, kann man demnach einen Zusammenhang zwischen |psi> und z,
sowie zwischen x_i und v vermuten.
Die Idee die Größe Lànge mit den Mitteln der Quantenphysik anzugehen ist
nicht so abwegig wie das klingt. Es nàmlich in der Tat so das Lànge messbar
ist und Intervalle nicht. Dann fàllt einem vielleicht auch die
Unschàrferelation ein und man sieht, daß Lànge und Moment conjugierte Größen
sind. Da Moment auch zu den Observablen gehört, warum nicht Lànge? Die
'observierten' Größen sind dabei komplexwertig oder imaginàr. Dies ist genau
die gesuchte Beziehung: Raum als Beobachtung (Observation) der Raumzeit. Nun
ist aber Raum *nur* Observation der Raumzeit. Da man das em-Feld auch als
Eigenschaft des Raumes auffassen kann, muß eigentlich auch für das em-Feld
gelten, es ist Observation eines Aspektes der Raumzeit. Die Raumzeit selber
wird aber nicht beobachtet, sie ist imaginàr und mithin keine Observable und
damit auch nicht Gegenstand von Quantenbetrachtungen.

viele Grüße
Thomas Heger
 

Lesen sie die antworten

#1 Vogel
01/03/2008 - 07:03 | Warnen spam
"Thomas Heger" wrote in
news:fq8tfv$s2f$02$:

Die Idee die Größe Lànge mit den Mitteln der Quantenphysik anzugehen
ist nicht so abwegig wie das klingt.



Was soll das obscur Wort "angehen" bedeuten?
Wieso sollte das abwegig sein in der QM die laenge zu berücksichtigen?
Laenge ist in der QM eine ganz normale physikalische Grösse, wie jede
andere auch. Du liegst mal wieder gewaltig ab vom Weg der
wissenschaftlichen Erkenntnis.




Obwohl die Meisten, meistens, das Meiste vom Meisten nicht verstehen,
meinen die Meisten, meistens, das Meiste vom Meisten zu verstehen.
Selber denken macht klug.

Ähnliche fragen