Ist Nobbi wieder aktiv?

28/05/2011 - 22:46 von Horst Nietowski | Report spam
Und vor allem: gibt es das.Vau noch?

Also dieses G.u.T. erinnert mich sehr an den Groessten
Wissenschaftler, den die Welt jemals gesehen hat; an
Nobbi.

Hier ein paar seiner herausragenden Aussagen, welche exakt
zu diesem G.u.T. passen. Vorhang auf:

"Ich will etwas, das kaum zu erklaeren ist."

"Ich laufe nicht hinterher, ich entwickelte die Idee selbst.
Schlimmstenfalls laufe ich mir selbst hinterher, was ich nicht
schlimm finde."

"Ich spuere eine Unendlichkeit in mir. Und glaube mir, keine Zu-Spaet-
Drohung wird mich dazu bringen koennen, von dem Weg, der mir dieses
Gefuehl ermoeglicht, abzugehen. Denn das allein ist mein eigener Weg."

"Ich muss wiederholen, dass es mir - im Gegensatz zu manch anderen -
nicht um ein absolutes Beweisen geht, sondern um Plausiblitaet."

"Ich habe eine sehr hohe Eigenstabilitaet und bin weder von Lob und
Anerkennung, noch von Spott und beissender Kritik zu beeindrucken.
Dies hat seine Gruende im analytischen Teil meiner Persoenlichkeit."

"Dass ich da meine Vermutungen in das Unzweifelhafte hineininterpre-
tiere, das ist richtig, aber das heisst nicht automatisch, dass meine
Interpretation auch falsch sein muss. "

"Ich kann nicht beweisen, dass es so ist. Ich vermute. Aber ich
glaube, dass ich richtig vermute und ueberhaupt: Vermuten muss
zulaessig bleiben."

"Das Netz schaetzte mich als zumindest etwas ernst zu nehmenden Gegner
ein. Als "gewitztes Kerlchen". Als Jemanden, den das Netz gut brauchen
koennte."

"Ich werde nie der grosse Antwortgeber sein wollen, denn schon dieses
Prinzip mit Fragenden hier und Antwortenden dort ist mir zuwider. Die
Menschen sollen SELBST suchen und finden und irren und nicht irren."

"Was Sie jetzt lesen werden, wenn Sie dies wollen - hat die Dimension
einer Jahrtausendsensation. Man koennte wohl sagen, dass Luther's
Aufbruch "kalter Kaffee" dagegen ist."

"Verstehe, dass die, die Dich provozieren und beleidigen, mit ihren
Spruechen nicht sagen, was sie wirklich denken, sondern das, was
psycholgisch-strategisch wirksam ist. Wenn Du das weisst, bist Du
nicht so leicht zu vertreiben."

"Ich als Einzelperson bin unbedeutend, aber meine Gedanken sind eine
grosse Gefahr fuer sehr gefaehrliche Maechte."

"Ich habe sozusagen "Blut geleckt" und das wird mein ganzes weiteres
Leben bestimmen. ich kann nicht mehr in die profane Welt des Banalen
zurueck, diese Tuer ist nun fest und fuer immer verschlossen fuer
mich."

"Ich habe keinerlei Visionen, nur nebuloese Ahnungen was ein ganz
anderes Kaliber ist."

"Die Wahrheit ist vermint und wer die Wahrheit sucht, der MUSS auf
Minen treten - und sich daran gewoehnen."

"Ich bin ein Entdeckertyp mit viel mehr Forschergeist als Machttrieb."

"Sollte diese Zukunft noch Kenntnis von meinen Schriftwerken haben -
die noch erweitert werden - so wird sie mich in höchstem Maße dafür
ehren und ich werde ein Symbol dafür sein, dass ein Einzelner der
Masse weit, weit voraus sein kann."


Passt doch alles wie Arsch auf Eimer. Deshalb meine Vermutung, Nobbi
koennte als Zombie wieder auferstanden sein.
 

Lesen sie die antworten

#1 André Grafe
28/05/2011 - 22:54 | Warnen spam
Am 28.05.2011 22:46, schrieb Horst Nietowski:
Und vor allem: gibt es das.Vau noch?

Also dieses G.u.T. erinnert mich sehr an den Groessten
Wissenschaftler, den die Welt jemals gesehen hat; an
Nobbi.

Hier ein paar seiner herausragenden Aussagen, welche exakt
zu diesem G.u.T. passen. Vorhang auf:

"Ich will etwas, das kaum zu erklaeren ist."

"Ich laufe nicht hinterher, ich entwickelte die Idee selbst.
Schlimmstenfalls laufe ich mir selbst hinterher, was ich nicht
schlimm finde."

"Ich spuere eine Unendlichkeit in mir. Und glaube mir, keine Zu-Spaet-
Drohung wird mich dazu bringen koennen, von dem Weg, der mir dieses
Gefuehl ermoeglicht, abzugehen. Denn das allein ist mein eigener Weg."

"Ich muss wiederholen, dass es mir - im Gegensatz zu manch anderen -
nicht um ein absolutes Beweisen geht, sondern um Plausiblitaet."

"Ich habe eine sehr hohe Eigenstabilitaet und bin weder von Lob und
Anerkennung, noch von Spott und beissender Kritik zu beeindrucken.
Dies hat seine Gruende im analytischen Teil meiner Persoenlichkeit."

"Dass ich da meine Vermutungen in das Unzweifelhafte hineininterpre-
tiere, das ist richtig, aber das heisst nicht automatisch, dass meine
Interpretation auch falsch sein muss. "

"Ich kann nicht beweisen, dass es so ist. Ich vermute. Aber ich
glaube, dass ich richtig vermute und ueberhaupt: Vermuten muss
zulaessig bleiben."

"Das Netz schaetzte mich als zumindest etwas ernst zu nehmenden Gegner
ein. Als "gewitztes Kerlchen". Als Jemanden, den das Netz gut brauchen
koennte."

"Ich werde nie der grosse Antwortgeber sein wollen, denn schon dieses
Prinzip mit Fragenden hier und Antwortenden dort ist mir zuwider. Die
Menschen sollen SELBST suchen und finden und irren und nicht irren."

"Was Sie jetzt lesen werden, wenn Sie dies wollen - hat die Dimension
einer Jahrtausendsensation. Man koennte wohl sagen, dass Luther's
Aufbruch "kalter Kaffee" dagegen ist."

"Verstehe, dass die, die Dich provozieren und beleidigen, mit ihren
Spruechen nicht sagen, was sie wirklich denken, sondern das, was
psycholgisch-strategisch wirksam ist. Wenn Du das weisst, bist Du
nicht so leicht zu vertreiben."

"Ich als Einzelperson bin unbedeutend, aber meine Gedanken sind eine
grosse Gefahr fuer sehr gefaehrliche Maechte."

"Ich habe sozusagen "Blut geleckt" und das wird mein ganzes weiteres
Leben bestimmen. ich kann nicht mehr in die profane Welt des Banalen
zurueck, diese Tuer ist nun fest und fuer immer verschlossen fuer
mich."

"Ich habe keinerlei Visionen, nur nebuloese Ahnungen was ein ganz
anderes Kaliber ist."

"Die Wahrheit ist vermint und wer die Wahrheit sucht, der MUSS auf
Minen treten - und sich daran gewoehnen."

"Ich bin ein Entdeckertyp mit viel mehr Forschergeist als Machttrieb."

"Sollte diese Zukunft noch Kenntnis von meinen Schriftwerken haben -
die noch erweitert werden - so wird sie mich in höchstem Maße dafür
ehren und ich werde ein Symbol dafür sein, dass ein Einzelner der
Masse weit, weit voraus sein kann."


Passt doch alles wie Arsch auf Eimer. Deshalb meine Vermutung, Nobbi
koennte als Zombie wieder auferstanden sein.




Nö, so intellent ist der "Rüdiger" Thomas Schulz aus Wedel, der
RexTroll, der König aller Trolle, R.T., nun wirklich nicht. Deine Zitate
liegen vom geistigen Nivea[TM] um Größenordnungen über R.T., auch wenn
die letzten Zitate schon deutlich auf eine geistige Störung hinweisen.

André

André Grafe
01239Dresden 51°00'27.10 N 13°47'43.02 E
http://www.boincstats.com/signature...117365.gif

Ähnliche fragen