ist tiefentladener Bleigel-Akku wiederbelebbar?

14/09/2011 - 12:01 von Juergen Kanuff | Report spam
Hallo zusammen,

durch irgendeinen noch unbekannten Fehler ist mir ein neuer 12V / 7Ah
Bleigelakku innerhalb ca. 1 Woche tiefentladen worden, er hat nur noch eine
Spannung von 5,6 Volt.

Mein Ladegeràt richtet nichts aus.

Wie könnte man den Akku wiederbeleben und macht das überhaupt vom Resultat
her Sinn?

Gruß

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Sonnenberg
14/09/2011 - 13:47 | Warnen spam
On 9/14/2011 12:01 PM, Juergen Kanuff wrote:
Wie könnte man den Akku wiederbeleben und macht das überhaupt vom Resultat
her Sinn?



Hallo,

ich hab auch schon versucht ein paar bleigel-akkus zu reaktivieren. mit
diversen methoden die teilweise recht gefaehrlich waren wie z.b.
kurzzeitig gleichgerichteter 220v spannung oder tagelangem
discharge/charge mittels ladegeraet. die ergebnisse waren doch sehr
ernuechternd. anfaenglich hatte es sogar den anschein als waeren sie
wieder fit und das ladegeraet zeigte an, dass es ca. 75% der kapazitaet
in den akku gepumpt haette. eine belastung mit 500mA hat der akku dann
aber nur eine viertel stunde lang mitgemacht.

meine meinung: die einzig brauchbare methode so einen akku zu
reaktivieren ist, ihn sachgerecht zu entsorgen und gegen einen neuen zu
tauschen.


ct,
Das Abspringen einer Begrenzungsmauer dient nicht dem direkten
Zurücklegen des Arbeitsweges.
http://rz-amper.homeunix.net

Ähnliche fragen