[ITT] man://kernel-package/po4a/po/de.po

27/11/2011 - 12:10 von Chris Leick | Report spam
To UNSUBSCRIBE, email to debian-l10n-german-REQUEST@lists.debian.org
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact listmaster@lists.debian.org
Archive: http://lists.debian.org/4ED21869.6010005@vollbio.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Pfannenstein Erik
15/12/2011 - 18:30 | Warnen spam
Hallo Chris,

ich hab ein paar Anmerkungen für Dich:

#. type: Plain text
#: kernel-img.conf.5:49
msgid ""
"The format of the file is a simple B<VAR = VALUE> pair. Boolean values may "
"be specified as I<Yes, True, 1,> and I<No, False, 0,> and are case "
"insensitive. This file is automatically created by the installation script "
"in certain circumstances."
msgstr ""
"Das Format der Datei ein einfaches Paar B<VAR = WERT>. Boolean-Werte "
"können als I<Yes, True, 1,> und I<No, False, 0,> angegeben werden und "
"berücksichtigen keine Groß-/Kleinschreibung. Diese Datei wird unter "
"bestimmten Umstànden automatisch durch das Installationsskript erstellt."



Der erste Satz kein Verb.
Übrigens lautet die offzielle deutsche Version von »boolean value« »Boole'scher
Wert«.

#. type: Plain text
#: kernel-img.conf.5:80
msgid ""
"B<DEPRECATED:> Set this variable to a script to be executed during "
"installation. The path can be a relative path if the script lives in a safe "
"path -- that is, if it lives in /bin, /sbin, /usr/bin, or /usr/sbin, or must "
"be an absolute path instead. Before calling this script, the env variable "
"B<STEM> shall be set to the value of the I<--stem> argument (or the default "
"value, linux), and B<KERNEL_PACKAGE_VERSION> shall be set to the version of "
"the kernel-package that created the package. This script shall be called "
"with two arguments, the first being the I<version> of the kernel image, and "
"the second argument being the I<location> of the kernel image itself. Errors "
"in the script shall cause the postinst to fail. Since debconf is in use "
"before the script is called, this script should issue no diagnostic messages "
"to stdout -- while the postinst does call B<db_stop> , debconf does not "
"restore stdout, so messages to stdout disappear. An example script for grub "
"users is present in /usr/share/doc/kernel-package/ directory. This script "
"is run I<after> the scripts in /etc/kernel/postinst.d directory."
msgstr ""
"B<MISSBILLIGT:> Setzen Sie diese Variable auf ein Skript, das wàhrend der "
"Installation ausgeführt werden soll. Der Pfad kann relativ sein, falls das "
"Skript in einem sicheren Pfad liegt – dies sind /bin, /sbin, /usr/bin, oder "
"/usr/sbin oder es muss stattdessen ein absoluter Pfad sein.



Bei »oder« müsste ein Gedankenstrich stehen, sonst muss man als Leser erst mal
überlegen, wo der eingeschobene Satz aufhört. Das gilt auch in den folgenden
Abschnitten.

Bevor Sie dieses "
"Skript aufrufen, soll die Umgebungsvariable B<STEM> auf den Wert des "
"Arguments I<--stem> (oder dem Standardwert, linux)



s/dem/den

gesetzt werden und "
"B<KERNEL_PACKAGE_VERSION> soll auf die Version von kernel-package gesetzt "
"werden, das dieses Paket erstellte.



s/das/die

Dieses Skript soll mit zwei Argumenten "
"aufgerufen werden. Das erste ist die I<Version> des Kernel-Images und das "
"zweite der Speicherplatz des Kernel-Images selbst. Fehler im Skript sollen "
"das Fehlschlagen von »postinst« verursachen. Da vor dem Aufruf des Skripts "
"Debconf benutzt wird, sollte das Skript keine Diagnosenachrichten auf die "
"Standardausgabe ausgeben – wàhrend »postinst« B<db_stop> aufruft.Debconf "
"stellt die Standardausgabe nicht wieder her, daher verschwinden Nachrichten "
"an die Standardausgabe.



Das hier passt irgendwie nicht mit der Vorlage zusammen:
[...] diagnostic messages "
to stdout -- while the postinst does call B<db_stop> , debconf does not "
"restore stdout, so messages to stdout disappear.





Ich lese hier Folgendes:

[...] Diagnosenachrichten nach stdout – solange »postinst« db_stop aufruft, stellt
Debconf die Standardausgabe nicht wieder her, deshalb verschwinden Meldungen an die
Standardausgabe.

Das Problem gibt's auch in den nachfolgenden Absàtzen.

Ein Beispielskript für Grub-Benutzer liegt im "
"Verzeichnis /usr/share/doc/kernel-package/. Dieses Skript wird I<nach> den "
"Skripten im Verzeichnis /etc/kernel/postinst.d ausgeführt."

#. type: Plain text
#: kernel-img.conf.5:105
msgid ""
"B<DEPRECATED:> Set this variable to a script to be executed in the postrm "
"(that is, after the image has been removed) after all the remove actions "
"have been performed. The path can be a relative path if the script lives in "
"a safe path -- that is, if it lives in /bin, /sbin, /usr/bin, or /usr/sbin, "
"or must be an absolute path instead. The environment variable "
"B<KERNEL_PACKAGE_VERSION> shall be set to the version of the kernel-package "
"that created the package. This script shall be called with two arguments, "
"the first being the I<version> of the kernel image, and the second argument "
"being the I<location> of the kernel image itself. Errors in the script shall "
"produce a warning message, but shall be otherwise ignored. Since debconf is "
"in use before the script is called, this script should issue no diagnostic "
"messages to stdout -- while the postinst does call B<db_stop> , debconf does "
"not restore stdout, so messages to stdout disappear. This script is run "
"I<after> the scripts in /etc/kernel/postrm.d directory."
msgstr ""
"B<MISSBILLIGT:> Setzen Sie diese Variable auf ein Skript, das in »postrm« "
"(das ist, nachdem das Image entfernt wurde) ausgeführt wird nachdem all "



»ausgeführt wird -Komma-«

[...]

#. type: Plain text
#: kernel-img.conf.5:191
msgid ""
"B<DEPRECATED:> Unlike the other hook variables, this is meant for a script "
"run during the post inst of a headers package only. The path can be a "
"relative path if the script lives in a safe path -- that is, if it lives in "
"/bin, /sbin, /usr/bin, or /usr/sbin, or must be an absolute path "
"instead. The environment variable B<KERNEL_PACKAGE_VERSION> shall be set to "
"the version of the kernel-package that created the package. This script "
"shall be called with two arguments, the first being the I<name> of the "
"package being installed, and the second argument being the I<version> of the "
"package being installed. Errors in the script shall cause the postinst to "
"fail. This script is run I<after> the scripts in "
"/etc/kernel/header_postinst.d directory."
msgstr ""
"B<MISSBILLIGT:> Anders als die anderen Hook-Variablen ist dies für ein Skript "
"gedacht, das nur wàhrend der Vorinastallation (»post inst«) eines "



s/Vorinastallation/Vorinstallation/

"Header-Pakets ausgeführt wird. Der Pfad kann relativ sein, falls das Skript "
"in einem sicheren Pfad liegt – dies sind /bin, /sbin, /usr/bin oder /usr/sbin "
"oder es muss stattdessen ein absoluter Pfad sein. Die Umgebungsvariable "
"B<KERNEL_PACKAGE_VERSION> soll auf die Version von kernel-package gesetzt "
"werden, das dieses Paket erstellte.



s/das/die

[...]

#. type: Plain text
#: kernel-img.conf.5:197
msgid ""
"If set, the preinst shall silently try to move /lib/modules/version out of "
"the way if it is the same version as the image being installed. Use at your "
"own risk. This variable is unset by default."
msgstr ""
"Falls gesetzt, soll »preinst« stillschweigend versuchen /lib/modules/version "



soll »prinst« stillschweigend versuchen -KOMMA-

"aus dem Weg zu ràumen, wenn die gleiche Version wie das Image installiert "
"wird. Benutzung auf eigene Gefahr. Diese Variable ist standardmàßig nicht "
"gesetzt."


#. type: Plain text
#: kernel-img.conf.5:207
msgid ""
"This variable can be used to turn off the warning given when installing a "
"kernel image which is the same version as the currently running version. If "
"the modules list is changed, the modules dependencies may have been changed, "
"and the modules for the new kernel may not run correctly on the running "
"kernel if the kernel ABI has changed in the meanwhile. It is a good idea to "
"reboot, and this is a note to remind you. If you know what you are doing, "
"you can set this variable to no. This variable is set by default."
msgstr ""
"Diese Variable kann benutzt werden, um die Warnung abzuschalten, wenn ein "
"Kernel-Image installiert wird, das die gleiche Version hat, wie das aktuell "
"laufende. Falls die Liste der Module geàndert wurde, könnten sich die "
"Modulabhàngigkeiten geàndert haben und die Module für den neuen Kernel werden "
"möglicherweise nicht korrekt auf dem laufenden Kernel ausgeführt, falls sich "
"das ABI in der Zwischenzeit geàndert hat. Es ist empfehlenswert den Rechner "
"neu zu starten und dieser Hinweis soll Sie daran erinnern. Falls Sie wissen, "
"was Sie tun, können Sie diese Variable auf »no« setzen. Standardmàßig ist "
"diese Variable gesetzt."



Das Komma zwischen »hat« und »das« (zweite Zeile) wàre hinter »empfehlenswert«
(vierte Zeile von unten) besser aufgehoben.


#. type: Plain text
#: kernel-img.conf.5:221
msgid ""
"This option manipulates the build link created by recent kernels. If the "
"link is a dangling link, a new symlink shall be created to point to kernel "
"headers data in /usr/src, whether they have been installed or not. The "
"default is unset, we don't create potentially dangling symlinks by default."
msgstr ""
"Diese Option manipuliert den durch aktuelle Kernel erstellten Bauverweis. "
"Falls der Verweis defekt ist, soll ein neuer symbolischer Verweis erstellt "
"werden, der auf die Kernel-Header-Daten in /usr/src verweist, "
"unabhàngig davon, ob sie installiert sind oder nicht."



Hier fehlt der letzte Satz.


#. type: Plain text
#: kernel-img.conf.5:240
# FIXME s/I</lib/modules/$version> That/I</lib/modules/$version>. That/
# FIXME s/unset be/unset by"
msgid ""
"This option has been put in for the people who are vastly irritated on being "
"warned about preexisting modules directory I</lib/modules/$version> That "
"directory may belong to an old or defunct kernel image package, in which "
"case problems may arise with leftover modules in that directory tree, or the "
"directory may legitimately exist due to a independent modules package being "
"installed for this kernel version that has already been unpacked. In this "
"latter case the existence of the directory is benign. If you set this "
"variable, you shall no longer be given a chance to abort if a preexisting "
"modules directory I</lib/modules/$version> is detected. This is unset be "
"default."
msgstr ""
"Diese Option wurde für die Leute eingebaut, die erheblich durch die Warnung "
"über das vorher existierende Verzeichnis I</lib/modules/$version> irritiert "
"wurden.



Diesen Satz würde ich umstellen: »Diese Option wurde für Leute eingebaut, die durch
die Warnung über das bereits existierende Verzeichnis I</lib/modules/version>
erheblich irritiert werden.«

Dieses Verzeichnis könnte zu einem alten oder nicht mehr "
"existierenden Kernel-Image-Paket gehören. In diesem Fall können Probleme mit "
"übriggebliebenen Modulen in diesem Verzeichnisbaum auftreten oder das "
"Verzeichnis könnte aufgrund eines unabhàngigen Modulpakets zu Recht "
"existieren, das für diese Kernel-Version installiert wird und bereits "
"entpackt wurde. In diesem letzeren Fall ist die Exisitenz des Verzeichnisses "



s/Exisitenz/Existenz

Grueße
Erik

Linux User: 499744
Linux Machine: 434256


To UNSUBSCRIBE, email to
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact
Archive: http://lists.debian.org/

Ähnliche fragen