[ITT] man://manpages-de/man1/xz.1.po

18/02/2015 - 10:20 von Mario Blättermann | Report spam
Hallo,

ich übernehme die genannte Übersetzung, beziehungsweise arbeite bereits daran
(derzeit 36% geschafft). In Anbetracht der insgesamt 518 Zeichenketten kann das
allerdings eine Weile dauern.

Gruß Mario










































To UNSUBSCRIBE, email to debian-l10n-german-REQUEST@lists.debian.org
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact listmaster@lists.debian.org
Archive: https://lists.debian.org/54E457DE.8070907@gmail.com
 

Lesen sie die antworten

#1 Helge Kreutzmann
15/03/2015 - 16:50 | Warnen spam
This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your
E-mail software does not support MIME-formatted messages.


Hallo Mario,
On Sat, Mar 14, 2015 at 09:35:13PM +0100, Mario Blà¤ttermann wrote:
Am 09.03.2015 um 18:40 schrieb Helge Kreutzmann:
> On Sun, Mar 08, 2015 at 08:24:38PM +0100, Mario Blà¤ttermann wrote:
> s/sind zu unflexibel/wurden als zu unflexibel betrachtet/
>
Das ist zwar etwas nà¤her am Original, ist meiner Meinung nach zu umstà¤ndlich
formuliert. Dem Leser dà¼rfte es egal sein, ob nur die Autoren von xz die
prozessabhà¤ngige Speicherbegrenzung als zu unflexibel betrachten oder ob sie es
tatsà¤chlich gemeinhin ist.




Ich finde solche Untersheidungen durchaus wichtig; stimme Dir aber zu,
den meinsten Lesern wird das eher nebensà¤chlich sein.

>> #. type: Plain text
>> msgid ""
>> "Compress. This is the default operation mode when no operation mode option is "
>> "specified and no other operation mode is implied from the command name (for "
>> "example, B<unxz> implies B<--decompress>)."
>> msgstr ""
>> "Kompression. Dies ist der voreingestellte Operationsmodus, sofern keiner "
>> "angegeben ist und auch kein bestimmter Modus aus dem Befehlsnamen abgeleitet "
>> "werden kann (der Befehl B<unxz> zum Beispiel schlieàŸt B<--decompress> ein)."
>
> s/zum Beispiel schlieàŸt/impliziert zum Beispiel/ und s/ein//
>
Warum ist hier ein Fremdwort besser als ein deutsches Wort? Um dem Duden gerecht
zu werden, habe ich nun »schlieàŸt ... mit ein« geschrieben. Siehe
http://www.duden.de/rechtschreibung/implizieren



Fà¼r mich ist »implizieren« ein normales deutsches Wort, auch wenn es
ein Lehnwort ist. Daher wà¤re ich nicht auf die Idee gekommen, es durch
deutsche Wörter nachzubilden.

»EinschlieàŸen« finde ich unpassend. Wenn ich Deiner Quelle folge, dann
wà¤re es fà¼r mich eher »gleichzeitig bedeuten«.

Viele Grà¼àŸe

Helge
Dr. Helge Kreutzmann
Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de
64bit GNU powered gpg signed mail preferred
Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/





To UNSUBSCRIBE, email to
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen