in iTunes abgespeicherten Daten-name verlängern

10/11/2010 - 12:06 von Karlheinz Mühlhäuser | Report spam
Hallo,

wenn ich eine neue CD mit iTunes einlese, setzt sie einen Namen z.B so
zusammen:
Bach: Brandenburg Concerto #1 In F, BWV 1046 - 1. Allegro
wie man es unter <Info-Namen> lesen kann.
Abgespeicher wird das Stück bei mir leider unter
01 Bach_ Brandenburg Concerto #1 In
im Ordner
C:\User\meinUserName\Musik\iTunes\iTunes
Music\Music\InterpretenName\AlbumName\Stück:01 Bach...

es schneidet also nach 35 Character ab.

Warum geschieht dies und wie kann ich es verhindern, so dass ich des ganzen
Namen bekomme.

vielen Dank
Karlheinz
 

Lesen sie die antworten

#1 wolko_10
10/11/2010 - 13:27 | Warnen spam
Karlheinz Mühlhàuser wrote:

wenn ich eine neue CD mit iTunes einlese, setzt sie einen Namen z.B so
zusammen:
Bach: Brandenburg Concerto #1 In F, BWV 1046 - 1. Allegro
wie man es unter <Info-Namen> lesen kann.
Abgespeicher wird das Stück bei mir leider unter
01 Bach_ Brandenburg Concerto #1 In


[...]
es schneidet also nach 35 Character ab.

Warum geschieht dies und wie kann ich es verhindern, so dass ich des ganzen
Namen bekomme.



In welchem Format importierst du? Bei Import als MP3 verwendet iTunes
m.W. nach wie vor die alte ID3-Tag-Version 2.2 - könnte sein, dass diese
einfach keine làngeren Namen erlaubt (bei gewissen àlteren Versionen
gibt es eine solche Grenze, ich weiß nur leider nicht genau, zwischen
welchen Versionen das Problem beseitigt wurde).

Wenn du die Tags des importierten Titels auf Version 2.3 umwandelst
(Rechtsklick auf ausgewàhlte Titel -> ID3-Tags konvertieren ...), kannst
du danach auch lange Titelnamen verwenden - der automatisch importierte
Name kehrt dabei aber leider nicht zurück.

Alternative: Als AAC oder ALAC importieren, dann gibt's die
Tag-Problematik nicht.

Grundsàtzlich ist meine Erfahrung allerdings, dass man bei klassischer
Musik nicht um ordentlich Handarbeit beim Taggen vorbeikommt; die in der
Gracenote-DB hinterlegten Tags sind einfach zu uneinheitlich. Teilweise
gibt es bei Mehrfach-CDs sogar Inkonsistenzen zwischen den einzelnen
CDs.

Abgesehen davon ist es sehr geschmacks- und gewohnheitsabhàngig, wie die
Tags auszusehen haben. Ich z.B. schreibe ins "Interpret"-Feld den
Komponisten - für viele sicher ein absolutes No-Go (und mir wàre es auch
lieber, eine "sauberere" Lösung zu haben), aber so ist *für mich* die
Nutzbarkeit am besten (insbesondere auch auf Mobilgeràten bzw. per
Remote-App auf dem iPod-Touch/iPhone). Hat sich jahrelang bewàhrt. Sieht
dann z.B. bei den Brandenburgischen Konzerten so aus:
<http://home.arcor.de/kommerell/itunes.png>

W.

Ähnliche fragen