iTunes & Klassic

13/08/2010 - 12:39 von Reindl Wolfgang | Report spam
Hallo die Klassik-Spezialisten,

wie sortiert Ihr mehrsàtzige klassische Werke in iTunes ein und wie
betitelt Ihr sie?

Weil gerade die "Gulda Mozart Tapes" laufen nehm' ich die als Beispiel:
KV 330, Sonate in C-dur - belegt die Tracks 1 mit 3 auf der CD 1; als
Titel werden die Satzbezeichnungen mit davorgestellten römisch I bis III
angezeigt, der eigentliche Titel 'C-dur Sonate KV 330' steht dann im
Feld /Werk/ und das hab' ich in meiner Jazz-lastigen Musikbibliothek
normalerweise nicht angezeigt.
Die Satzbezeichnungen
Allegro
Andante (wahlweise auch Adagio)
Allegretto (~ Allegro, Presto, Rondo)
wiederholen sich da bei den 16 Sonaten auf 5 CDs recht hàufig, das macht
die Sache einigermaßen unübersichtlich.

Welche sinnvolleren Betitelungsvarianten verwendet Ihr?

Für Hinweise dankt
Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Jaeger
13/08/2010 - 14:55 | Warnen spam
In article <23c80$4c6520f4$5b76402f$,
Reindl Wolfgang wrote:

Hallo die Klassik-Spezialisten,

wie sortiert Ihr mehrsàtzige klassische Werke in iTunes ein und wie
betitelt Ihr sie?



[...]

Welche sinnvolleren Betitelungsvarianten verwendet Ihr?

Für Hinweise dankt
Wolfgang





Gar keine. Da ich die Sàtze nicht einzeln höre (wer macht so etwas
eigentlich, außer zu Schulungs- oder Demozwecken?), nehme ich die Titel
mit alles Sàtzen als _ein_ Stück auf bzw. bei CDs verbinde ich die
einzelnen Sàtze und betitele sie als ein Stück (z.B. "9. Sinfonie;
d-Moll op. 125" oder "Tripelkonzert für Klavier, Violine und
Violoncello; C-Dur op. 56" - beim 2. Beispiel siehst Du auch, warum ich
vor der Tonart ein Semikolon mache). Die Sàtze könntest Du in der
Bemerkung oder Beschreibung mit den Anfangszeiten aufzàhlen.

Berühmte Schnipsel (Triumpfmarsch, Ode an die Freude, Chor der
Gefangenen, Walkürenritt, etc.) speichere ich einzeln zusàtzlich.

Kleinkram (z.B. die "Fingerübungen" von Chopin) gehören natürlich nicht
in ein Stück, auch wenn sie unter einer op.-Nummer laufen. Die speichere
ich dann alle einzeln, aber in einer gemeinsamen Wiedergabeliste. Wobei
man die Chopin-Pràludien op. 28 durchaus als ein Stück ansehen kann.

Man muss iTunes bzw. Apple allerdings auch vorwerfen, dass sie sich
nicht um die Belange der Klassik, der Konzept- sowie der Live-Alben
kümmern. Man sollte einzelne Stücke "zusammenklammern" können, so dass
sie zwar einzeln spielbar sind, bei zufàlliger Reihenfolge aber immer in
der vorgegebenen Reihenfolge hintereinander abgespielt werden.


Gruß

Michael

Macintosh. Was sonst?

Ähnliche fragen