Japans größte Drehscheibe für das Content-Geschäft, „CONTENT TOKYO“, wird nächsten Monat eröffnet

05/06/2015 - 08:27 von Business Wire
Japans größte Drehscheibe für das Content-Geschäft, „CONTENT TOKYO“, wird nächsten Monat eröffnet
Japans größte Drehscheibe für das Content-Geschäft, „CONTENT TOKYO“, wird nächsten Monat eröffnet

Reed Exhibitions Japan veranstaltet vom 1. bis 3. Juli im Tokyo Big Sight die größte B-to-B-Plattform Japans für die Content-Branche, die „CONTENT TOKYO“.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20150605005195/de/

Scene from CONTENT TOKYO 2014 (Photo: Business Wire)

Scene from CONTENT TOKYO 2014 (Photo: Business Wire)

Sechs starke Messen für das Content-Geschäft

An dieser umfassenden dreitägigen Veranstaltung, die eineinhalbmal so groß sein wird wie im letzten Jahr, versammeln sich 1330 Aussteller und 57.000 Fachbesucher aus Japan und der ganzen Welt. Im Rahmen von sechs starken Messen sollen die neuesten, kreativsten und innovativsten Produkte und Technologien präsentiert werden: LICENSING JAPAN, Production Companies Expo, Content Solutions Expo, Content Marketing Expo, Advanced Content Technology Expo und Creators’ Expo. Von einzelnen Content-Autoren über Produktionsfirmen und Lizenzfragen bis hin zu den Tools, Technologien und Dienstleistungen zur Erstellung, Verwaltung und Verbreitung von Inhalten deckt die CONTENT TOKYO sämtliche Bereiche der Branche ab.

„Technologie“ steht im Mittelpunkt

Um mit den ständigen Weiterentwicklungen in der digitalen Content-Branche Schritt zu halten, hat sich die CONTENT TOKYO im Laufe der Jahre durch Aufnahme und Veränderung der Konzepte einzelner Messen dem Bedarf der Branche angepasst. In diesem Jahr gibt es besonders viele technische Präsentationen.

An der neu ins Leben gerufenen „Advanced Content Technology Expo“ präsentieren 70 Unternehmen die neuesten Technologien und Lösungen für interaktive Unterhaltung. EPSON zum Beispiel wird seine neueste intelligente Brille vorstellen, „MOVERIO“. Der deutsche Roboterhersteller KUKA wird den Roboter der nächsten Generation präsentieren, „LBR iiwa“. Ein Betrachtungsprogramm für 360-Grad-Panoramablicke, eine Kommunikations-App mit der neuesten Sprachsynthesetechnologie und digitale Beschilderungen werden am Stand von SONY MUSIC COMMUNICATIONS gezeigt. Die TOKYO DENKI UNIVERSITY wird ihr immersives Audiodisplay „Sound Cask“ vorführen. Technologien und Ausrüstung für die Erstellung digitaler Kunstwerke, 3D-Drucker, Mappingtabellen für 3D-Projektionen, Software für Drohnen und die neusten Technologien der virtuellen Realität werden ebenfalls präsentiert.

An der parallel abgehaltenen „CONTENT TOKYO Int’l Conference“ können die Teilnehmer etwas über die neuesten Technologie- und Branchentrends bei der Unterhaltungs- und der interaktiven Technologie erfahren. Die Konferenz wird von Daito Manabe, dem Leiter von Rhizomatiks, Susumu Tachi, einem emeritierten Professor der Universität Tokio, und Michitaka Hirose, Professor an der Hochschule für Informationswissenschaft und Technologie der Universität Tokio, geleitet.

Treffen mit besonderen Kreativschaffenden und Produzenten

Die CONTENT TOKYO ist zudem die größte B-to-B-Plattform des Jahres, auf der man über diverse Urheber und Produzenten interessante Inhalte aus Japan entdecken kann.

An der „Creators’ Expo“ werden insgesamt 700 Kreativschaffende aus sämtlichen Bereichen aus dem ganzen Land stolz Beispiele ihrer Arbeit präsentieren, darunter Urheber von Video- und Animationsfilmen, Spielen und Apps, Illustratoren, Computergrafikdesigner, Klangkünstler, Musiker, Kalligrafen, Fotografen usw.

Diverse Produktionsfirmen für Medieninhalte werden ebenfalls vertreten sein, und zwar an der „Production Companies Expo“. Dazu zählen große Produktionsfirmen wie SQUARE ENIX, TAIYO KIKAKU und DYNAMO PICTURES. Insgesamt 180 Firmen werden erwartet. Auch die Zahl der Aussteller aus Übersee steigt. AUDIO NETWORK aus Großbritannien wird qualitativ hochwertige Musik präsentieren. PT. ABADI BUSINESS SOLUTIONS aus Indonesien sowie MOTION ELEMENTS, das THAILAND FILM OFFICE und PLANNASIA aus Thailand gehören ebenfalls zu den Ausstellern.

In einem besonderen Präsentationsbereich zeigen Aussteller auch von ihnen selbst geschaffene Filme, Animationen, Computergrafiken, Spiele und musikalische Inhalte. H.A.N.D. wird einen etwas gruseligen Kurzfilm zeigen, MAGICALGIRL wird eine Animation präsentieren, und MIRAI KIBOU DESIGN wird ein Action-Fantasy-Stück vorführen.

Erweiterung der Lizenzgeschäfte

Die LICENSING JAPAN, die im Rahmen der CONTENT TOKYO stattfindet, ist die größte Drehscheibe in JAPAN für das Lizenzgeschäft. Kleinere und größere Akteure und Marken aus ganz Japan werden dabei vorgestellt. Darunter sind sämtliche großen Publikations- und Fernsehgesellschaften Japans, etwa TOHO, BANDAI VISUAL, SHUEISHA, KODANSHA, TV TOKYO, YOMIURI TV ENTERPRISE, SHOGAKUKAN, SHOGAKUKAN-SHUEISHA und KADOKAWA.

Immer mehr Firmen nehmen an der LICENSING EXPO teil, in diesem Jahr erstmals auch Newcomer der Lizenzbranche. Zu den Erstausstellern zählen unter anderen TOHO, FUJIYA, JAPAN AIRLINES und EAST JAPAN MARKETING & COMMUNICATIONS (Eisenbahnanteile von Japan Rail East). Zusammen mit der großen Anzahl wiederkehrender Aussteller wird die Messe insgesamt eineinhalbmal so groß sein wie beim letzten Mal. Die Zahl der Lizenzinhaber aus Übersee steigt ebenfalls: WHERE’S WALLEY?, FRISK, LAMBORGHINI, JEEP, THE DISCOVERY CHANNEL, LINE Characters, SASSSY, LAURA ASHLEY, HERSHEY, WORLD HERITAGE, CHUPA CHAPS, MADONNA, METALLICA, VINCENT VAN GOGH, CHRISTIAN R LASSEN und so weiter. Der Taiwan-Pavillon ist noch größer gewordee, und Südkorea hat zum ersten Mal einen eigenen Pavillon.

Trends im Content-Marketing

Ein weiteres Highlight der Messe ist die andere neu lancierte Ausstellung, die „Content Marketing Expo“. Mit dabei sind 90 Unternehmen, darunter das NIPPON SP CENTER, die IMJ CORPORATION, PLAN-B, DM SOLUTIONS, FULLSPEED, LOCUS, das CCC MEDIA HOUSE, das GMO CREATORS NETWORK, BEBIT, GROOOVER, USER LOCAL, AMANA, HATENA, STARTIALAB und andere.

Eine komplette Vorschau auf die Messe finden Sie hier: http://www.content-tokyo.jp/en/doc/preshowreport/

Wo Content und Geschäfte „ausgebrütet“ werden

Keisuke Amano, Messeleiter der CONTENT TOKYO, stellt sich die Messe als mehr als nur eine Handelsmesse zur Präsentation von Produkten und Technologien vor.

„Wir wünschen uns, dass unsere Messe als ein Ort wahrgenommen wird, an dem neue Inhalte ‚ausgebrütet‘ werden. Nachdem es jetzt auch die beiden neuen Messen gibt, kommen auf dieser Veranstaltung sämtliche Akteure der Content-Branche an einem Ort zusammen. Fachleute aus diversen Sektoren und Phasen der Content-Erstellung können sich so treffen, sich miteinander vernetzen und Partnerschaften besprechen. Wir hoffen, dass wir eine Plattform für neue Inhalte sein können, die hier ins Leben gerufen werden.“

Amano ist auch begeistert von der Idee, dass durch die Messe neue Formen von Geschäftsabschlüssen entstehen. „Eine weitere Vision für unsere Messe besteht darin, Hilfestellung bei der Schaffung neuer Geschäftsmuster zu geben. Am Beispiel des ‚intelligenten Fernsehers‘ kann man etwa sehen, wie sich die Art der Erstellung, Verwaltung und Verbreitung von Inhalten gegenüber konventionellen Wegen momentan drastisch verändert. Es wird jetzt schwierig, vorherzusagen, wie und durch wen die Branche vorankommen wird. Es wäre sehr schön, beobachten zu können, wie über Gespräche vor Ort und über den Gedankenaustausch zwischen verschiedenen Branchenprofis brandneue Formen von Content entstehen.“

Es gibt die Möglichkeit, kostenlos an der Messe teilzunehmen: Online kann man über http://www.content-tokyo.jp/en/inv/ eine Einladungskarte beantragen.

Weitere Informationen finden sich auf der offiziellen Website der Messe, http://www.content-tokyo.jp/en/.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für Presseanfragen:
CONTENT TOKYO Show Management
Reed Exhibitions Japan Ltd.
Ena MASUI, +81-3-3349-8519
pr-eng.content-tokyo@reedexpo.co.jp


Source(s) : Reed Exhibitions Japan Ltd.

Schreiben Sie einen Kommentar