Java Runtime Environment ersetzen

22/09/2007 - 09:15 von Albrecht Mehl | Report spam
Ich habe mit der JRE ein Problem, bin mir aber nicht sicher, wie ich
vorzugehen habe, und bitte daher um Hilfe.

Vor meinen Fragen möchte ich die Situation schildern.

0. Das System ist opensuse 10.2.

1. Gehe ich im OpenOffice Writer zu Datei, Assistent, Brief, erhalte ich
eine Meldung, die sinngemàß so lautet

JRE wird benötigt. Ausgewàhlte JRE defekt. Andere Version wàhlen
oder neue installieren und dann unter Extras, Optionen, OOo, Java
aktivieren

2. An dieser Stelle Extras, ... von OpenOffice finde ich

Java = Sun Microsystems Inc 1.5.0.12 [aktiviert]
zusàtzlich Free Software Foundation 1.4.2

mit den jeweiligen Speicherorten im Dateisystem

3. Bei java.com/de werden zwei Versionen für Linux angeboten

Linux rpm 17,73 MB
Linux 18,22 MB

beide selbstextrahierend

4. Yast zeigt unter Software installieren beim Suchen
sowohl nach *java* als auch nach *jre* 'Kein Ergebnis'.
Früher war dort aber etwas zu sehen, d.h. früher bestand
wohl ein Eintrag in der Yast-Datenbank.

Daher habe ich folgende Fragen:

1. Die JRE ist offensichtlich hinüber. Bevor ich jedoch neu
installiere, möchte ich möglichst alle Reste und evtl.
auch die Verknüpfungen bei Programmen, die JRE benutzen, löschen.

- Welche Dateien müssen gelöscht werden? Müssen vor der
Neuinstallation unbedingt alle Verknüpfungen von
Programmen wie z.B. Thunderbird oder Firefox
gelöscht werden, oder werden diese bei der Neuinstallation
mit den dann richtigen Adressen überschrieben?

2. Wenn möglich, möchte ich die JRE wieder über Yast installieren,
um so zu erreichen, daß sie spàter _automatisch_ auf den neuesten
Stand gehalten wird.

- Für eine möglichst genaue Beschreibung, wie ich da
vorzugehen habe, wàre ich dankbar. Irgendwie habe ich
dunkel in Erinnerung, daß Yast bei 10.2 nicht mehr
die Installation einer einzelnen rpm-Datei auf der
eigenen Festplatte erlaubt. Welche der
beiden oben unter 3. genannten Dateien verwendet man
für die Installation, welcher Pfad muß bei
'Installationsquelle wechseln' innerhalb von Yast
angegeben werden?

A. Mehl

Albrecht Mehl |Absendekonto wird nicht gelesen; eBriefe an:
Schorlemmerstr. 33 |mehl bei hrz1PunkthrzPunkttu-darmstadtPunktde
D-64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - Relativist. Effekte
Tel. (+49 06151) 37 39 92 |http://www.tempolimit-lichtgeschwindigkeit.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Schnitkemper
22/09/2007 - 10:09 | Warnen spam
· Albrecht Mehl schrieb:

4. Yast zeigt unter Software installieren beim Suchen
sowohl nach *java* als auch nach *jre* 'Kein Ergebnis'.
Früher war dort aber etwas zu sehen, d.h. früher bestand
wohl ein Eintrag in der Yast-Datenbank.



Bei mir liefert die Suche nach "java" die Versionen 1.4.2 und 1.5.0 von sun
zurück, die Suche nach "jre" im Feld "Provides" ebenfalls.

Die entsprechenden RPMs befinden sich auf der Installations-DVD. Allerdings
meine ich mich erinnern zu können, daß es sich bei der JRE um
NonOSS-Software handelt, die bei suse auf einer separaten CD angeboten wird
bzw. es gab DVDs mit und ohne NonOSS.

Möglicherweise fehlt diese Installationsquelle bei Ihnen.

- Welche Dateien müssen gelöscht werden? Müssen vor der
Neuinstallation unbedingt alle Verknüpfungen von
Programmen wie z.B. Thunderbird oder Firefox
gelöscht werden, oder werden diese bei der Neuinstallation
mit den dann richtigen Adressen überschrieben?



Haben Sie denn diese Verknüpfungen manuell vorgenommen, oder wurden sie
automatisch bei der Installation erstellt? Ich vermute mal Letzeres.

Verknüpfungen die manuell erstellt wurden (beispielsweise eine Zuordnung in
OO) muß auch manuell angepaßt werden, um automatisch angelegte
Verknüpfungen sollten sich die De-Installationsroutinen kümmern.

2. Wenn möglich, möchte ich die JRE wieder über Yast installieren,
um so zu erreichen, daß sie spàter _automatisch_ auf den neuesten
Stand gehalten wird.



Legen Sie mal eine neue Intallationsquelle des Repositories
http://ftp.opensuse.org/pub/opensus...o/non-oss/ in
Yast an, dann werden Sie auch wieder die verschiedenen JRE-Versionen
angeboten bekommen und können sie von dort aktualisieren oder installieren.

- Für eine möglichst genaue Beschreibung, wie ich da
vorzugehen habe, wàre ich dankbar. Irgendwie habe ich
dunkel in Erinnerung, daß Yast bei 10.2 nicht mehr
die Installation einer einzelnen rpm-Datei auf der
eigenen Festplatte erlaubt.



Das ist immer noch so, für die Installation einzelner RPMs bei der es keine
Abhàngkeiten aufzulösen gilt kann man sich direkt des RPM bedienen, für
kompliziertere Installation nehmen Sie besser smart.

Welche der
beiden oben unter 3. genannten Dateien verwendet man
für die Installation, welcher Pfad muß bei
'Installationsquelle wechseln' innerhalb von Yast
angegeben werden?



Die Quelle die ich oben angegeben habe. Für Installationen einzelner RPMs
aus dem Dateisystem muß man sich zunàchst eine Intallationsquelle anlegen
(am einfachsten YUM mit createrepo) und diese dann in Yast anmelden. Ich
vermute aber mal, daß es mit einer Anlage der NonOSS-Installationsquelle
von opensuse in diesem Fall getan ist.

M. Schnitkemper.
Ein Fehler, der abgestritten wird, wird zweimal begangen (Spanisches
Sprichwort)

Ähnliche fragen